Bundesliga: Rückgang der Zuschauerzahlen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die vorerst letzte Bundesliga-Saison im Zehnerliga-Format brachte einen kollektiven Rückgang der Zuschauerzahlen.

1.150.627 Menschen besuchten die 180 Saisonspiele in dieser Saison, was ein Minus von 9,28 Prozent gegenüber der Vorsaison bedeutet.

Bis auf Aufsteiger LASK verzeichneten alle Vereine diesbezüglich Rückgänge gegenüber der Spielzeit 2016/17 - auch Zuschauer-Krösus Rapid (-10,66) im zweiten Jahr im Allianz-Stadion.

Das größte Minus verzeichnete St. Pölten, wo mehr als ein Viertel weniger Zuschauer als in der ersten Bundesliga-Saison in der neuen NV-Arena kamen.

Hoffnung auf Besserung machen indes die greifende Liga-Reform ab der kommenden Saison, die Rückkehr von Traditionsklub Wacker Innsbruck sowie jene der Austria in die umgebaute Generali-Arena.

Zuschauerzahlen 2017/18:

Klub Gesamt Durchschnitt Vergleich zu 2016/17
Rapid 338.236 18.790 -10,66 Prozent
Sturm 184.614 10.256 -2,60 Prozent
Salzburg 137.096 7.616 -2,76 Prozent
Austria 123.403 6.856 -13,45 Prozent
LASK 88.542 4.919 +42,22 Prozent (2016/17: Erste Liga)
Altach 77.174 4.287 -19,55 Prozent
Mattersburg 60.346 3.352 -7,07 Prozent
Wolfsberg 51.601 2.866 -22,71 Prozent
St. Pölten 48.192 2.677 -28,33 Prozent
Admira 41.423 2.301 -13,40 Prozent
GESAMT: 1.150.627 6.392 -9,28 Prozent


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Wähle das schönste Tor der Saison 2017/18

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare