Liefering setzt ungeschlagene Serie fort

 

Der FC Liefering setzt am 16. und letzten Spieltag vor der anstehenden Winterpause seine ungeschlagene Serie fort. Mit dem 3:2-Heimsieg über die Kapfenberger SV bleiben die "Jungbullen" zum 13. Mal in Folge ohne Niederlage.

Die Gastgeber erwischen einen Start nach Maß: Maurits Kjaergaard bleibt in der dritten Spielminute vor KSV-Keeper Christopher Giuliani eiskalt und trifft zur Führung. Kapfenberg lässt sich vom frühen Rückstand nicht unterkriegen, übernimmt fortan das Spielkommando.

In der 24. Minute bekommen die Steirer einen Elfmeter zugesprochen, den Dardan Shabanhaxhaj (24.) souverän verwandelt. Daraufhin agieren beide Teams nicht so zielstrebig wie in der Anfangsphase der Partie, im zweiten Durchgang dreht Liefering dann auf.

Benjamin Böckle spielt Roko Simic (64.) am Strafraumrand an, der Kroate nimmt sich die Kugel traumhaft mit, scheitert mit dem ersten Abschluss aber noch an Giulani. Der zweite Schuss sitzt aber. Acht Minuten später macht Forson Amankwah nach Flanke von Nene Dorgeles (72.) alles klar. Das 2:3 durch Paul Seun (90.+3) kommt zu spät.

Der FC Liefering (35 Punkte) kann das 0:0-Remis von Austria Lustenau (38) am Freitagabend beim GAK ausnutzen, robbt sich vor der Winterpause bis auf drei Punkte an die Vorarlberger heran. Die KSV erleidet die erste Niederlage nach vier ungeschlagenen Spielen, steht mit 17 Zählern auf der zehnten Position.

2. Liga - Spielplan/Tabelle >>>

2. Liga - LIVE-Ticker >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..