Last-Minute-Treffer beschert GAK Remis im Derby

 

Martin Harrer beschert mit seinem Last-Minute-Treffer in der Nachspielzeit dem GAK beim 1:1 gegen Lafnitz einen Punktgewinn im Steiermark-Derby der 19. Runde der 2. Liga.

Nach einer von Taktik geprägten ersten Hälfte wird nach Wiederanpfiff der GAK besser und nähert sich dem Zingl-Kasten immer weiter an. Die beste Chance vergibt Zubak nach schönem Hackinger-Solo (62. Minute).

Entgegen dem Spielverlauf schlägt für Lafnitz aber dann ein Joker zu. Siegl zieht von rechts zur Mitte und schlenzt den Ball auf die lange Ecke, Nicht kann nur abklatschen lassen und Schloffer staubt mit seinem ersten Ballkontakt zur Führung für die Gäste ab (71.).

Die Heimmannschaft stemmt sich gegen die drohende Niederlage, wirklich gefährlich wird es vor dem Gehäuse der Lafnitzer aber lange nicht. Erst in der 89. Minute kommt bei einer strittigen Situation im Lafnitz-Strafraum etwas Hektik aus. Die Pfeife von Schiedsrichter Untergasser bleibt aber wohl zurecht stumm.

Einen Schuss von Fink kann Zingl zunächst noch stark abwehren, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit ist es dann soweit. Nach einer verunglückten Bürger-Abwehr schließt Harrer mit seinem linken Fuß zum ganz späten Ausgleich ab.

Mit dem Remis behaupten die Semlic-Mannen die Tabellenspitze (43 Punkte) und haben nach der Absage des Liefering-Spiels vorerst fünf Punkte Vorsprung. Der GAK bleibt mit 29 Punkten auf Position fünf.

2. Liga - Spielplan und Ergebnisse >>>

2. Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..