Transfercoup! FAC verpflichtet Sebastian Boenisch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Diesen Transfer hatte wirklich niemand kommen sehen. Wie der Floridsdorfer AC am Dienstag mitteilt, wird Sebastian Boenisch künftig, in der HPYBET 2. Liga für die Athletiker auflaufen. Der Vertrag läuft vorerst bis zum Saisonende.

Der 32-jährige kann auf die Erfahrung von 124 Spielen in der deutschen Bundesliga (Bremen, Leverkusen, Schalke), elf Champions-League-Einsätzen und 14 Länderspiele für Polen zurückgreifen.

"Wir freuen uns selbstverständlich, dass uns dieser Sensationstransfer gelungen ist", sagt Lukas Fischer, Manager Sport beim FAC, auf LAOLA1-Nachfrage.


Zurück in den Profi-Fußball

Der Außenverteidiger war bereits im vergangenen Frühjahr Trainingsgast beim FAC, zuvor auch bei der Wiener Austria. Ein Engagement kam damals nicht zustande. "Die Gespräche laufen bereits länger, aber wir wollten alles in aller Ruhe besprechen und natürlich musste Sebastian diese Entscheidung für sich treffen", so Fischer.

Boenisch lebt bereits einiger Zeit in Wien. Seit seinem Abschied von 1860 München im Sommer 2017 war er vereinslos. "Er will zurück in den Profifußball, in einen geregelten Spielbetrieb. Das war schon mit aussschlaggebend", erklärt der FAC-Manager.

"Mit seiner Qualität ist er in unserer Liga sehr variabel einsetzbar"

Fischer über die Stärken von Boenisch

Bereits beim Heimsieg gegen den FC Wacker Anfang August saß Boenisch auf der Tribüne und machte sich ein Bild von der Qualität seiner neuen Teamkollegen. Der FAC legte mit acht Punkten aus fünf Spielen einen soliden Start hin. Trainer Mario Handl schaffte es vor allem defensive Stabilität nach Floridsdorf zu bringen. In den drei Heimspielen blieben die Athletiker ohne Gegentreffer.

Warum also noch einmal mit einem Verteidiger nachrüsten? "Es stimmt, eigentlich haben wir in der Defensive keinen dringenden Handlungsbedarf. Aber wenn man einen Spieler mit solch einer Erfahrung und Qualität zum FAC holen kann, dann ist das ein Glücksfall", freut sich Fischer.

"Er soll natürlich unsere jungen Spieler führen, mit seiner Mentalität und seiner Qualität vorangehen. Wir wollen an unserer Spielweise nicht viel ändern, aber den Kader ein wenig verdichten, wie wir es auch in der Offensive gemacht haben. Außerdem bin ich mir sicher, dass Sebastian mit seiner Qualität in unserer Liga sehr variabel einsetzbar ist."

Schon am Sonntag im LAOLA1-Topspiel bei Meisterfavorit Austria Lustenau (10:30 Uhr, LIVE-Stream und LIVE-Ticker) könnte Boenisch sein Debüt im FAC-Dress geben. "Er ist ab heute FAC-Spieler, nimmt heute erstmals am Mannschaftstraining teil und kann dadurch auch am Wochenende eingesetzt werden", sagt Fischer.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Teamchef Foda nominiert ÖFB-Kader für Lettland und Polen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare