Kapfenberg verliert in Simmering

Kapfenberg verliert in Simmering
 

"Simmering gegen Kapfenberg, das nenn'i Brutalität", sagte Helmut Qualtinger in seiner Rolle als Travnicek und erinnerte sich damit an seinen Besuch "auf der Had" im Oktober 1956. Am Wochenende gab es eine Neuauflage des Kult-Duells.

Die Steirer aus der Admiral 2. Liga statteten dem Klub aus dem 11. Wiener Gemeinde-Bezirk einen Besuch ab. Anlass war der 120. Geburtstag des 1. Simmeringer SC. Die "Falken" brachten sogar einen echten Matchball aus dem Jahr 1956 als Geschenk mit.

Das Duell vor rund 500 Zusehern konnten die Simmeringer, die derzeit in der 2. Wiener Landesliga spielen, mit 4:3 für sich entscheiden.

Paul Komolafe (45.) sorgte für die Pauseführung der Gäste, nach dem Wiederanpfiff ging es hin und her. Sekou Sylla (59., 68.) schnürte einen Doppelpack für die KSV, Dejan Slamarski (51., 70./Elfer), Julian Hirschbeck (57.) und Benjamin Soura (61.) jubelten für die Hausherren.

Nach dem Schlusspfiff fasste Simmering-Obmann Mirko Sraihans zusammen: "Simmering und Kapfenberg - das ist Freundschaft!"

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..