Interessante Offensiv-Verstärkung für Steyr

Interessante Offensiv-Verstärkung für Steyr Foto: © SK Vorwärts Steyr
 

Vorwärts Steyr nützt die bereits herrschende Winterpause in der Admiral 2. Liga, um den Kader für den Abstiegskampf im kommenden Frühjahr zu rüsten.

Der 22-jährige Can Alak wechselt vorerst leihweise vom FC Zirl aus der Tiroler Liga (vierhöchste Spielklasse) zum Tabellen-14., die Oberösterreicher sichern sich zudem eine Kaufoption für den kommenden Sommer.

Der zentrale Mittelfeldspieler war im Herbst zum SV Telfs in die Regionalliga Tirol ausgeliehen und konnte dort beeindrucken. 17 Tore in 17 Spielen kann der flexibel agierende Alak vorweisen, auch beim Probetraining in Steyr wusste er zu überzeugen.

"Seine Trefferquote als zentraler Mittelfeldspieler hat uns neugierig gemacht. Beim Probetraining hat uns Can dann sportlich überzeugt. In den Gesprächen zeigte sich schnell, dass er auch menschlich zu uns passt", so Jürgen Tröscher über die offensive Verstärkung. "Seine Spielweise passt gut zu uns", ergänzt der Sportdirektor.

Alak wurde unter anderem in der Akademie Tirol ausgebildet, in der er auch als Stürmer eingesetzt wurde. Der Rechtsfuß freut sich, dass der Wechsel geklappt hat.

"Das Probetraining und die Gespräche mit Jürgen Tröscher haben mich schnell überzeugt. Das familiäre Umfeld hier in Steyr gefällt mir sehr gut", erzählt Alak. "Natürlich hoffe ich, dass ich meine gute Trefferquote aus dem Herbst nun bei Vorwärts fortsetzen kann. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben. Im Vordergrund steht dennoch den Klassenerhalt mit attraktiven Fußball zu schaffen und der Mannschaft zu helfen, wie ich nur kann."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..