Austria Lustenau startet neue Kooperation

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Austria Lustenau denkt über die HPYBET 2. Liga hinaus. Die Vorarlberger geben eine neuartige, internationale Kooperation bekannt.

Konkret vernetzen sich die Lustenauer mit dem französischen Zweitligisten Clermont Foot 63 und einem dänischen Verein, der erst später genannt wird. Initiator der Zusammenarbeit ist der Schweizer Ahmet Schäfer, der Eigentümer von Clermont Foot.

Konkret gehe es um die "sportliche Zusammenarbeit von mehreren regional stark verankerten Fußball-Klubs, um gemeinsam die Qualität in den Mannschaften zu heben", wie es in einer Aussendung heißt. Die Synergien sollen sich nicht auf den Profi-Bereich beschränken: "Wir werden auch im Scouting, mit einer eigenen Spieler-Datenbank, bei der Video-Analyse, der Aus- und Weiterbildung des Trainerteams, im Nachwuchs und im Marketing und Verkauf eng zusammenarbeiten", beschreibt Austria-Vorstandssprecher Bernd Bösch.

Auch Spieler und Spezial-Coaches könnten im Rahmen der Vereinbarung zwischen den Vereinen ausgetauscht werden. Gegenüber möglichen Sponsoren wird auf erhöhten Werbewert in anderen Märkten gehofft.

"In der Allianz mit den beiden anderen Vereinen wird es für uns längerfristig auch möglich, nachhaltig Transfer-Erlöse zu erzielen. Diese sollen der Austria Wachstum und wirtschaftliche Stabilität bringen. Unser Partner, namentlich Ahmet Schäfer, bringt neue, junge Spieler aus dem internationalen Netzwerk, Know-how und finanzielle Mittel als Anschubfinanzierung für den Ausbau der sportlichen Qualität ein", sagt Christoph Wirnsperger, ebenfalls Vorstands-Mitglied.

Textquelle: © LAOLA1.at

Valentin Grubeck wechselt von Juniors OÖ zur SV Ried

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare