Red Bull mit eigenem LoL-Team

Aufmacherbild
 

Was seit geraumer Zeit bereits zu erwarten war, wurde nun zur Wirklichkeit. Lange wurde spekuliert, wann Red Bull sich auch in der eSports-Szene ein Team sichern wird, um auch in der digitalen Welt um Titel zu kämpfen. Als erstes Standbein soll nun der Branchenriese League of Legends dienen.

Der Name des Teams wird konventionell "Red Bulls" lauten und als erstes Turnier wird bereits die LCS Summer Split angepeilt.

Somit wird das Red Bull Team seinen ersten Auftritt bei den kommenden Qualifiers in der Challenger Scene feiern und gegen Teams wie Origen, Schalke04 und Paris St. Germain antreten.

Der wohl bekannteste Name im RB-Roster ist der Brite Raymon "kaSing" Tsang, der bereits für H2k, TSM oder Team Vitality Turniere bestritten hat. Die weiteren Teammitglieder entstammen dem ehemaligen Team Euronics Gaming, einem Minor Team, das durch den Sieg bei der deutschen Meisterschaft erste Bekanntheit erlangte.

Durch diesen Schritt weitet Red Bull seinen Einfluss in der Szene weiter aus. Neben einer eigenen News-Plattform und einem eigenen Team, ist Red Bull als Langzeit-Sponsor diverser Teams und als Veranstalter von Turnieren bereits sehr gut aufgestellt. Ob das Team auch so erfolgreich sein kann, wie die restlichen Sportvereine von Red Bull, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Wir erwarten jedenfalls Großes!

von Thomas Streitberger

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare