G2 eSports und das Comeback des Jahres

Aufmacherbild Foto: © Dot eSports
 

Was für eine unglaubliche Partie wir gestern Abend bestaunen durften. Es war eines der besten "Best of Fives" seit Langem. Für alle die es verpasst haben, haben wir es hier noch einmal kompakt zusammengefasst.

Eine unglaubliche Begegnung

Das Spiel zwischen G2 eSports und FNATIC hatte alles, was ein spannendes League of Legends Spiel haben muss. Im ersten Spiel wirkte G2 sehr unaufmerksam, dass nutzte FNATIC eiskalt aus und sicherte sich das eins zu null. Auch die zweite Partie konnte FNATIC an sich reißen und schaffte sich somit eine gute Ausgangslage. In der dritten Partie wirkte G2 eSports wie ausgewechselt. Auf einmal funktionierte ihre Strategie und sie fanden langsam zu gewohnter Stärke. Obwohl FNATIC durchaus in der Lage gewesen wäre das Spiel zu gewinnen, konnte G2 den ersten Sieg der Begegnung einfahren. Von da an nahmen die Dinge ihren Lauf. G2 wurde von Minute zu Minute zu stärker und konnte dadurch auch das vierte Spiel gewinnen. Einem Comeback stand in diesem Moment nichts mehr im Wege. Es war unglaublich spannend und beim Stand von zwei zu zwei stieg die Spannung noch einmal an. Im letzten Spiel drehte G2 eSports noch einmal richtig auf und gewann mit der dominantesten Leistung dieses Splits. Bereits nach ungefähr 14 (!!!) Minuten war der erste Inhibitor Geschichte. Nach 20 Minuten und einem Vorsprung von über 12.000 Gold machte G2 dem Ganzen ein Ende und zieht damit direkt ins Finale ein. FNATIC darf nächste Woche gegen Schalke 04 versuchen auch noch ins Finale einzuziehen und eine Revanche gegen G2 eSports zu fordern.

Trotzdem hartes Los für Schalke 04

Mit FNATIC begegnet man dem wohl stärkst möglichen Gegner in der Kluft der Beschwörer. Hinter G2 eSports ist FNATIC das beste Team der LEC. Da G2 bereits gegen FNATIC gewonnen hat, ist G2 einen Schritt weiter und wartet im Finale auf Schalke oder erneut FNATIC. Die Chancen auf einen deutschen Finalisten werden in diesem Spiel noch einmal richtig auf die Probe gestellt, aber sie lebt. Das gestrige Spiel hat bewiesen, dass FNATIC besiegbar ist. Schalke 04 wird auf jeden Fall alles versuchen um ihren Traum zu verwirklichen. Zumindest die Reise nach Athen können die drei Teams bereits fix buchen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare