FNATIC scheinbar nicht in Topform

Aufmacherbild Foto: © Fnatic
 

Bevor die letzte, reguläre Woche der LEC startet, bekommt ihr bei uns noch einmal den Überblick über den letzten Spieltag serviert.

Splyce beendet das kurze Hoch von SK Gaming

SK Gaming, welche die letzten zwei Partien gewinnen konnten, wurden im Duell gegen Splyce wieder auf den Boden der Tasachen zurückgeholt. Splyce, die derzeit um den zweiten Platz und somit um den direkten Einzug ins Halbfinale kämpfen, waren einfach zu gut für die deutsche Organisation. Am nächsten Spieltag steht für SK Gaming mit Excel wieder ein durchaus leichterer Gegner am Programm. Splyce begegnet im Spitzenspiel der Woche auf FNATIC. In diesem Spiel werden wir dann sehen, wer es schaffen wird sich direkt für das Halbfinale zu qualifizieren.

Rogue besiegt Schalke 04

Schalke 04 haben ihren Playoffplatz schon fixiert. Trotzdem war es eine kleine Überraschung, dass man ausgerechnet gegen Rogue wieder ein Spiel abgibt. Schalke zeigte sich in den letzten Wochen von einer durchaus starken Seite, wohingegen Rogue einige Niederlagen einstecken musste. Nichtsdestotrotz ist es ein sehr wichtiger Sieg für Rogue, denn so wahren sie ihre guten Chancen auf einen Playoffplatz.

Origen zu stark für Excel

Bis auf das Spiel, in dem Rogue gewinnen konnte, war diese Woche wieder eine Woche der Favoriten. So auch in der Begegnung zwischen Origen und Excel. Origen hat zwar einen, für ihre Verhältnisse, durchwachsenen Split gespielt, aber sie werden sehr wahrscheinlich trotzdem in der Lage sein, einen Playoffplatz zu ergattern. In den letzten zwei Partien treffen sie auf Rogue und SK Gaming. Zwei Teams gegen die sie auf jeden Fall in der Lage sein sollten zu gewinnen.

Misfits schlägt sich gut gegen G2 eSports

G2 ist derzeit „das Team“ im League of Legends Universum. Nach der erneuten Umstellung im Kader von Misfits konnten diese jedoch bei G2 eSports für Probleme sorgen. Beinahe hätte das Comeback vom beliebten ADC „Hans Sama“ mit einem Überraschungssieg geendet. G2 war am Ende, wie immer, einfach zu stark und konnte sich verdient durchsetzen. Für einige Diskussionen sorgen derzeit jedoch die sogenannten „Troll Picks“ von G2. So spielte man vor kurzem Garen, ein Champion der in der derzeitigen Meta keinen Platz findet, und verlor damit gegen Vitality. Manche Fans von anderen Teams beschweren sich nun darüber, dass G2 ihnen eine „Free Win“ und somit bessere Chancen auf die Playoffs bescherte.

FNATIC gewinnt nur knapp gegen Vitality

Einen groben Schnitzer im Rennen um den zweiten Halbfinalplatz wäre FNATIC beinahe passiert. Im Spiel gegen Vitality wurde es sehr knapp. Vorallem die Garen & Yuumi Kombination auf der Botlane von FNATIC sorgte für Verwirrung bei den Zusehern. Nach einem etwas durchwachsenen Anfang des Spiels konnte sich FNATIC jedoch vorallem durch die sehr starke Leistung von „Bwipo“, dem Toplaner FNATIC’s, am Ende doch durchsetzen. Das gesamte Team von FNATIC scheint nicht in Topform zu sein. Somit sind die Vorraussetzungen für den Showdown am nächsten Spieltag gegen Splyce für FNATIC nicht ideal.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare