FIFA 19 mit neuen Spielmodi

Aufmacherbild Foto: © EA Sports
 

Der neue Teil der Fußballsimulation aus der EA-Reihe erscheint wie gewohnt Ende September - als konkretes Datum wird der 28.09. genannt. Neben separaten Modi für die zwei großen Klub-Bewerbe (Champions- und Europa League) wird es fünf weitere und bereits bestätigte Neuerungen geben. 

Im neu geschaffenen Menüpunkt "House Rules" lässt sich aus insgesamt fünf Spielvarianten wählen:

Survival

Im bereits aus FIFA Street bekannten Modus wird das Spiel wie gewohnt mit elf Akteuren bei der jeweiligen Mannschaft begonnen. Das Besondere: Nach jedem erzielten Tor verliert die treffende Mannschaft einen Spieler - bei einer 3:0 Führung würde somit das führende Team nur noch mit 8 Kickern agieren.

No Rules

Hierbei lassen sich sämtliche offiziellen Spielregeln streichen und nach Belieben verändern. Soll heißen: Nicht gepfiffene Abseitsstellungen und nicht geahndete Fouls sorgen für chaotische Spielverläufe.

Long Range

Für Scharf- und Distanzschützen attraktiv: Tore, die außerhalb des Strafraums erzielt werden, zählen doppelt und können verloren geglaubte Partien doch noch in einen Sieg verwandeln.

Headers & Volleys

Spieler, die sich auf Flankenläufe und präzise Hereingaben in die "Box" spezialisiert haben, werden mit diesem Spielmodus viel Freude haben: Wie der Titel bereits verrät, werden hierbei nur Tore, die per Kopf oder als Volleyschuss erzielt wurden, gezählt.

First to

Bei dieser Variante werden selbstbestimmte Tor-Limits gesetzt - so kann bereits mit Anpfiff festgelegt werden, dass der erste Treffer zum Sieg führt (nach dem "Golden Goal"-Prinzip).

Erste Eindrücke von FIFA 19 gibt es in diesem offiziellen Trailer zu sehen:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare