National eSoccer League kommt

Aufmacherbild
 

Neben der eBundesliga gab es in Österreich nur sehr wenige erwähnenswerte FIFA-Turniere. Vor allem aber für FUT-Spieler gab es kaum spannende Wettbewerbe abseits der EA-eigenen Cups, wie der Weekend League.

Dies soll sich nun mit der National eSoccer League ändern. In dieser nationalen FIFA 19 FUT-Meisterschaft treten 8 Vereine mit je bis zu 4 Spielern an und kämpfen um ein Preisgeld von aktuell 500 Euro, sowie um die Ehre. Spannend hierbei ist, dass sich nun endlich Sportvereine und eSportvereine bei einem FIFA-Turnier gegenüberstehen werden. Zudem werden die Spiele auch auf beiden Konsolen ausgetragen. Jedes Team muss somit einen PS4- und einen Xbox One-Spieler, sowie je einen Ersatzspieler pro Konsole stellen.

Die Ligaphase dauert genau 7 Wochen und startet bereits am 1. Juni 2019. Das Preisgeld wird dann unter den besten 3 Teams aufgeteilt. Zusätzlich wird jeweils der beste Spieler auf der Xbox One und der PlayStation 4 mit einem eigenen Pokal ausgestattet.

Das sind die teilnehmenden Teams bis jetzt:

Wer sich das letzte Teilnehmer-Ticket schnappen wird, ist aktuell noch unklar. Passend wäre noch ein weiterer Fußball-Verein, womit dann je 4 eSports- und 4 Fußball-Vereine um den Titel kämpfen würden.

Turnierorganisator Florian Weiss:

„Also mein Ziel ist es, klar die österreichische FIFA-Szene noch mehr zu professionalisieren, damit viele Vereine und Organisationen auch auf die FIFA-Szene bauen. Denn dadurch kriegen wir auch mehr internationale Aufmerksamkeit.

Wie schön wäre es, wenn es mehr Österreicher gibt, die im Ausland spielen bzw. sogar noch besser, eine österreichische Organisation kann bei den ganz Großen mitspielen und den FIFA-Weltmeister stellen. Dadurch, dass die eBundesliga nur im 85er-Modus gespielt wird und dieser international leider nichtig ist, ist diese zwar gut, um Talente zu scouten, doch um noch mehr Professionalität heraus zu kitzeln müssen sich die österreichischen Vereine wöchentlich mit den Besten duellieren.

Gemeinsam können wir dieses Zeil erreichen. Ebenfalls ein wichtiger Grund ist, dass wir die Mischung von eSports-Organisationen und Fußballklubs mehr fördern sollten. Es sollte im eSports keine Trennung dafür geben. Dafür steht die National eSoccer League.“

Alle Spiele werden live und mit Kommentar auf dem Twitch-Kanal der NeSL gezeigt, der am Montag vorgestellt werden soll.

Alle Infos zue NeSL findet ihr auf www.nesl.at

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare