Evil Geniuses gewinnen ESL One New York 2019

Aufmacherbild Foto: © ESL
 

Solche Geschichten schreibt nur der Esport: Nach siebenjähriger Counter Strike - Abstinenz, kehren Evil Geniuses zurück auf die große Bühne. Dazu hat man sich das erst kürzlich geänderte Lineup von NRG Esports geschnappt. Dieses Team stand bereits für Kenner der Szene als Top-Team fest, doch was es wirklich drauf hat, bewiesen sie erst unter der Flagge von EG auf der großen Bühne der ESL One in New York 2019.

Enthüllung von de_cache

Im Rahmen des Programms der ESL One New York 2019 wurde auch die komplett überarbeitete Map de_cache vorgestellt. Die graue Map wurde endlich mit etwas Farbe belohnt und kommt am 10.10. wieder zurück in den aktiven Mappool. Das erste Showmatch auf Cache, das auf der großen Bühne in New York gezeigt wurde, deutet einige neue und interessante Taktiken an, die man auf der aufpolierten Map spielen kann.

Glanzleistung von EG

Ohne eine einzige Map abzugeben, zogen die Evil Geniuses direkt ins Finale der ESL One New York 2019 ein und ließen Teams wie FaZe Clan in der Gruppenphase, Astralis im Winner's Match der Gruppenphase und G2 Esports im Halbfinale jeweils mit einem 2-0-Sieg hinter sich.

Im großen Finale trafen die Amerikaner erneut auf die Dänen von Astralis in einer Best of 5 Begegnung. Gleich auf der ersten Map, Inferno, überraschten die Evil Geniuses, indem sie Astralis, das Team, das aktuell in vieler Munde als das beste CS:GO-Team der Welt gehandelt wird, mehr als deutlich mit 16-3 besiegten.

Auf der zweiten Map, Dust 2, wurde es zwar etwas knapper, aber schließlich konnte EG auch hier mit 16-12 gewinnen. Erst auf de_train konnte sich Astralis mit viel Mühe in der zweiten Overtime retten und ihre Chance auf den Titel wahren. Endstand auf der dritten Map: 22-20 für Astralis.

Entscheidung auf Nuke

Die Entscheidung fiel auf der vierten Map. Auf Nuke sah es anfangs noch so aus, als könnte Astralis mithalten, doch die schnelle und aggressive Taktik von EG-Spieler 'tarik' war einfach zuviel für die Dänen. Und somit setzen Astralis ihren Negativtradition weiterhin fort und haben, obwohl sie den Intel Grand Slam im Dezember 2018 gewinnen konnten, noch nie ein ESL One Event gewonnen. Endstand auf Nuke: 16-8 für Evil Geniuses und 3-1 in Maps.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare