RBS plant Kooperation mit Anif

Aufmacherbild Foto:
 
Um ihren Nachwuchsspielern eine passende Plattform zu bieten, bemüht sich Red Bull Salzburg um die Etablierung eines Teams in der Ersten Liga. Da die Red Bull Juniors aufgrund der Amateur-Regelung allerdings nicht in die zweithöchste Spielklasse aufsteigen dürfen, plant die Mateschitz-Truppe deshalb laut "Oberösterreichischen Nachrichten" eine Kooperation mit Regionallliga-Tabellenführer ASK Anif. Im Falle des Aufstiegs erhalte Anif einen neuen Vereinsnamen und die Lizenz der Juniors.
Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen