Grödig stellt Goalie Swete frei

Aufmacherbild
 

Der SV Grödig stellt seinen Tormann Rene Swete bis auf weiteres frei. Der 25-Jährige muss sich mit einer polizeilichen Anzeige wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung, die von seiner Freundin eingebracht wurde, auseinandersetzen. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung. "Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, wird der SV Grödig keine weiteren Fragen in dieser Angelegenheit kommentieren", heißt es in der Aussendung des Salzburger Bundesliga-Klubs. Swete bestreitet die Vorwürfe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen