Marktwert-Vergleich: Ein Alaba für das 2008er-Team

Marktwert-Vergleich: Ein Alaba für das 2008er-Team Foto: © GEPA
 

Ja, tendenziell fällt es unter die Kategorie Zahlenspielerei.

Dennoch sind die folgenden Werte ein guter Indikator für den Fortschritt im österreichischen Fußball in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten.

Denn vergleicht man die von den Kollegen von "transfermarkt" ermittelten Marktwerte der österreichischen EURO-Teilnehmer der Jahre 2008, 2016 und 2021, sind doch gewaltige Unterschiede zu bemerken.

Letztlich ist alleine David Alaba heute virtuell gesehen mehr wert als alle 23 Kadermitglieder der Heim-EURO 2008 zum damaligen Zeitpunkt.

Die jeweils zum Zeitpunkt des Turniers aktuellen Marktwerte von 2008, 2016 und 2021:

DIE ÖFB-MARKTWERTE BEI DER EURO 2008:

Foto: © GEPA

Auf 46,5 Millionen Euro wurde das ÖFB-Team bei der Heim-EURO 2008 eingeschätzt - wohlgemerkt der komplette 23-Mann-Kader zusammengerechnet.

Mit Roland Linz (5,5 Millionen), Emanuel Pogatetz (5,0), Andreas Ivanschitz (4,3) und Martin Stranzl (4,0) führte ein Legionärs-Quartett im besten Alter das Ranking an.

Selbiges spiegelt die damalige Situation wider. Das Nationalteam befand sich unter Teamchef Josef Hickersberger im Neuaufbau, viele Spieler waren noch in der heimischen Bundesliga engagiert. Mit Dreier-Goalie Ramazan Özcan und Martin Harnik standen nur zwei Deutschland-Legionäre im Aufgebot.

Spätere ÖFB-Säulen wie Sebastian Prödl oder Christian Fuchs befanden sich erst am Sprung ins Ausland, auch Harnik (1,0) stand der endgültige Durchbruch in Deutschland noch bevor.

Für diese 46,5 Millionen Euro würde man heutzutage keinen David Alaba bekommen (siehe unten) - zumindest, wenn man den ablösefrei zu Real Madrid wechselnden ÖFB-Star aus einem Vertrag herauskaufen müsste.

Name Position Alter 2008 Verein 2008 Marktwert 2008
Roland Linz ANG 26 SC Braga (POR) 5,5 Mio.
Emanuel Pogatetz ABW 25 Middlesbrough (ENG) 5,0 Mio.
Andreas Ivanschitz MIT 24 Panathinaikos (GRE) 4,3 Mio.
Martin Stranzl ABW 28 Spartak Moskau (RUS) 4,0 Mio.
Alexander Manninger TOR 31 AC Siena (ITA) 3,0 Mio.
Sebastian Prödl ABW 21 Sturm Graz 2,5 Mio.
Györg Garics ABW 24 SSC Napoli (ITA) 2,1 Mio.
Christoph Leitgeb MIT 23 Red Bull Salzburg 2,0 Mio.
Ümit Korkmaz MIT 22 Rapid Wien 2,0 Mio.
Jürgen Macho TOR 30 AEK Athen (GRE) 1,7 Mio.
Jürgen Säumel MIT 23 Sturm Graz 1,5 Mio.
Rene Aufhauser MIT 32 Red Bull Salzburg 1,5 Mio.
Christian Fuchs MIT 22 SV Mattersburg 1,35 Mio.
Markus Katzer ABW 28 Rapid Wien 1,3 Mio.
Joachim Standfest MIT 28 Austria Wien 1,25 Mio.
Ramazan Özcan TOR 24 TSG Hoffenheim (GER) 1,25 Mio.
Ronald Gercaliu ABW 22 Austria Wien 1,15 Mio.
Martin Harnik ANG 21 Werder Bremen (GER) 1,0 Mio.
Jürgen Patocka ABW 30 Rapid Wien 1,0 Mio.
Erwin Hoffer ANG 21 Rapid Wien 0,95 Mio.
Roman Kienast ANG 24 Ham-Kam (NOR) 0,8 Mio.
Ivica Vastic MIT 38 LASK 0,75 Mio.
Martin Hiden ABW 35 Austria Kärnten 0,65 Mio.

DIE ÖFB-MARKTWERTE BEI DER EURO 2016:

Foto: © GEPA

Acht Jahre später war Österreichs 23-Mann-Kader für die EURO 2016 laut "transfermarkt" bereits 132,5 Millionen Euro wert.

Eine Summe bei der Neymar nur schmunzeln kann, aber immerhin.

Hauptverantwortlich für diesen Sprung im Vergleich zu 2008 war logischerweise David Alaba, dessen Markwert damals auf 45 Millionen Euro eingeschätzt wurde.

Ansonsten wurden mit Aleksandar Dragovic (15,0) und Marko Arnautovic (10,0) "nur" zwei weitere Östereicher im zweistelligen Millionen-Bereich taxiert.

Dahinter folgte in dieser Legionärs-Truppe - 15 Spieler waren damals in Deutschland angestellt - ein solider Mittelbau, der bis auf Kevin Wimmer hauptsächlich aus den damals etablierten Stammkräften bestand.

Während Marcel Sabitzer (damals 4,0) seinen Marktwert seither verzehnfacht hat, waren österreichische Goalies international schon damals nicht sehr gefragt. Ramazan Özcan (1,25) hatten den "besten" Marktwert des Torhüter-Trios zu bieten.

Name Position Alter 2016 Verein 2016 Marktwert 2016
David Alaba MIT 24 Bayern München (GER) 45,0 Mio.
Aleksandar Dragovic ABW 25 Dynamo Kiew (UKR) 15,0 Mio.
Marko Arnautovic ANG 27 Stoke City (ENG) 10,0 Mio.
Zlatko Junuzovic MIT 28 Werder Bremen (GER) 7,0 Mio.
Kevin Wimmer ABW 23 Tottenham (ENG) 7,0 Mio.
Julian Baumgartlinger MIT 28 Mainz 05 (GER) 6,0 Mio.
Christian Fuchs ABW 30 Leicester (ENG) 6,0 Mio.
Martin Hinteregger ABW 23 Mönchengladbach (GER) 6,0 Mio.
Alessandro Schöpf MIT 22 Schalke 04 (GER) 5,0 Mio.
Sebastian Prödl ABW 29 FC Watford (ENG) 4,0 Mio.
Marcel Sabitzer MIT 22 RB Leipzig (GER) 4,0 Mio
Martin Harnik MIT 29 VfB Stuttgart (GER) 2,5 Mio.
Lukas Hinterseer ANG 25 FC Ingolstadt (GER) 2,0 Mio.
Stefan Ilsanker MIT 27 RB Leipzig (GER) 2,0 Mio.
Marc Janko ANG 33 FC Basel (SUI) 1,75 Mio.
Jakob Jantscher MIT 27 FC Luzern (SUI) 1,5 Mio.
Florian Klein ABW 29 VfB Stuttgart (GER) 1,5 Mio.
Markus Suttner ABW 29 FC Ingolstadt (GER) 1,5 Mio.
Ramazan Özcan TOR 32 FC Ingolstadt (GER) 1,25 Mio.
Rubin Okotie ANG 29 1860 München (GER) 1,2 Mio.
Robert Almer TOR 32 Austria Wien 1,0 Mio.
Heinz Lindner TOR 25 Eintracht Frankfurt (GER) 1,0 Mio.
György Garics ABW 32 SV Darmstadt (GER) 0,75 Mio.

DIE ÖFB-MARKTWERTE BEI DER EURO 2020:

Foto: © GEPA

Satte 320,6 Millionen Euro müsste man - natürlich virtuell gesehen - für Österreichs auf 26 Spieler angewachsenes Aufgebot für die diesjährige EURO hinblättern.

Während David Alabas Marktwert (55,0) ein wenig gewachsen ist, ist dieser Anstieg vor allem auf die erheblich höhere Anzahl an Kickern, die auf zweistellige Millionen-Ablösen geschätzt werden, zurückzuführen.

Waren dies 2016 mit Alaba, Dragovic und Arnautovic noch deren drei, knacken inzwischen 13 Kadermitglieder die 10-Millionen-Marke.

Dies ist vor allem auf eine nachwachsende Generation um Xaver Schlager (27,0), Konrad Laimer (26,0) oder Christoph Baumgartner (21,0) zurückzuführen. Mit Marcel Sabitzer (42,0) bewegt sich ein zum Leipzig-Kapitän gereifter Akteur langsam in Alaba-Dimensionen.

Man sollte nicht unbescheiden sein, aber diese Momentaufnahme könnte noch deutlich erfreulicher ausfallen. Einige Kadermitglieder sind derzeit von ihrem Höchstwert an Marktwert-Schätzung um einiges entfernt.

Marko Arnautovic liegt wie 2016 bei 10 Millionen, wurde zwischenzeitlich zu West-Ham-Zeiten jedoch auf bis zu 35 Millionen eingestuft. Der Goalgetter ist auch in der Realität mit rund 25 Millionen Euro, die Shanghai für ihn 2019 auf den Tisch legte, der teuerste Kicker Österreichs.

Oder auch Valentino Lazaro (10,0), der nach seinem Transfer zu Inter Mailand auf 19 Millionen Euro eingestuft wurde.

Krass zeigen sich seine Vereins-Sorgen bei Michael Gregoritsch (3,0). Ende Dezember 2018 konnte der Stürmer noch einen virtuellen Wert von 18 Millionen Euro vorweisen.

Insgesamt stehen inzwischen 21 Deutschland-Legionäre im Aufgebot - mit Luzern-Leihspieler Louis Schaub, der eigentlich in Köln unter Vertrag steht, eigentlich sogar 22.

Die ÖFB-Goalies werden nach wie vor nicht allzu hoch eingestuft, wobei Daniel Bachmann bei der jüngsten Einstufung Ende Mai seinen Wert auf 800.000 Euro verdoppelte. Als Premier-League-Goalie und Neo-Teamspieler dürfte es weiter nach oben gehen.

Name Position Alter 2021 Verein 2021 Marktwert 2021
David Alaba ABW/MIT 28 Bayern München (GER) 55,0 Mio.
Marcel Sabitzer MIT 27 RB Leipzig (GER) 42,0 Mio.
Xaver Schlager MIT 23 Vfl Wolfsburg (GER) 27,0 Mio.
Konrad Laimer MIT 24 RB Leipzig (GER) 26,0 Mio.
Christoph Baumgartner MIT 21 TSG Hoffenheim (GER) 22,0 Mio.
Sasa Kalajdzic ANG 23 VfB Stuttgart (GER) 22,0 Mio.
Florian Grillitsch MIT 25 TSG Hoffenheim (GER) 18,0 Mio.
Martin Hinteregger ABW 28 Eintracht Frankfurt (GER) 18,0 Mio.
Philipp Lienhart ABW 24 SC Freiburg (GER) 14,0 Mio
Stefan Posch ABW 24 TSG Hoffenheim (GER) 13,0 Mio.
Stefan Lainer ABW 28 Mönchengladbach (GER) 12,5 Mio.
Marko Arnautovic ANG 32 Shanghai Port (CHN) 10,0 Mio.
Valentino Lazaro MIT 25 Mönchengladbach (GER) 10,0 Mio.
Marco Friedl ABW 23 Werder Bremen (GER) 7,5 Mio.
Aleksandar Dragovic ABW 30 Bayer Leverkusen (GER) 3,5 Mio.
Karim Onisiwo ANG 29 Mainz 05 (GER) 3,5 Mio.
Michael Gregoritsch ANG 27 FC Augsburg (GER) 3,0 Mio.
Alexander Schlager TOR 25 LASK 3,0 Mio.
Julian Baumgartlinger MIT 33 Bayer Leverkusen (GER) 2,0 Mio.
Louis Schaub MIT 26 FC Luzern (SUI) 2,0 Mio.
Stefan Ilsanker MIT 32 Eintracht Frankfurt (GER) 1,7 Mio.
Alessandro Schöpf MIT 27 Schalke 04 (GER) 1,5 Mio.
Christopher Trimmel ABW 34 Union Berlin (GER) 1,2 Mio.
Daniel Bachmann TOR 26 FC Watford (ENG) 0,8 Mio.
Andreas Ulmer ABW 35 Red Bull Salzburg 0,8 Mio.
Pavao Pervan TOR 33 VfL Wolfsburg (GER) 0,6 Mio.

FAZIT:

Die qualitativ gestiegene Kader-Breite im ÖFB-Team macht sich auch in der größeren Anzahl an Akteuren mit wesentlich erhöhtem Marktwert bemerkbar.

Österreichische Kicker sind international gefragter denn je. Umso wünschenwerter wäre es, wenn sich dies nach langem Warten auch einmal in ein beachtliches Abschneiden bei einem Turnier umsetzen ließe - dies würde wohl auch den Marktwerten weiter gut tun.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass dies kein Ranking der derzeit am teuersten eingestuften Kicker des Landes ist. Mit Gladbach-Legionär Hannes Wolf (10 Millionen) oder Salzburg-Verteidiger Maximilian Wöber (8 Millionen) haben es beispielsweise zwei höher eingeschätzte ÖFB-Aktien nicht ins EM-Aufgebot geschafft.

Der positive Marktwert-Trend sollte übrigens noch eine Zeit lang anhalten, denn einige Vertreter aus dem ÖFB-U21-Nationalteam haben schon spannende Zahlen hinter ihrem Namen stehen.

Rapid-Supertalent Yusuf Demir wird bereits auf 8 Millionen Euro eingeschätzt, Nizza-Legionär Flavius Daniliuc auf 6 Millionen, Werder-Kicker Romano Schmid auf 5 Millionen, der zuletzt von Mainz an Sturm verliehene Abwehrspieler David Nemeth auf vier Millionen.

Im Endeffekt sind dies auch Früchte einer Jugendarbeit, die im Zuge der Heim-EURO 2008 komplett neu aufgestellt wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..