Hirscher: "Es war nicht mein Tag"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Erster Nuller für Marcel Hirscher in dieser Saison. Der Salzburger scheidet in Wengen im 2. Lauf aus.

"Beide Kanten sind kaputt. Keine Ahnung was passiert ist. Es war komisch, ich hatte keinen Halt mehr", berichtet der Salzburger. "Es war heute von Anfang an nicht mein Tag."

Dass er in Wengen weiter sieglos ist, kommentiert der Salzburger launisch: "Zur Aussage: 'Ich fahre solange, bis es klappt', lasse ich mich nicht hinreißen. Wenn das der einzige Fleck bleibt, dann soll es so sein."

"Jeder hat seine Stärken und Schwächen"

Nach dem 1. Lauf lag Hirscher nur auf Rang 10 und gestand Probleme am flachen Hang ein: "Es ist schwer für mich, dass ich das Tempo mitnehme, den Zug erhalte. Jeder hat seine Stärken und Schwächen."

Im Gesamtweltcup reist Hirscher mit 15 Punkten Rückstand auf Aksel Lund Svindal zu den Heimrennen in Kitzbühel. Im Slalom-Weltcup beträgt sein Rückstand auf Henrik Kristoffersen nach fünf von zehn Saison-Rennen bereits 140 Punkte.

"Es war nicht mein Tag!" Marcel Hirscher muss Enttäuschung wegstecken - Kristoffersen siegt. Wengen-Slalom: Bild 1 von 9 | © GEPA
Bild 2 von 9
Bild 3 von 9
Bild 4 von 9
Bild 5 von 9
Bild 6 von 9
Bild 7 von 9
Bild 8 von 9
Bild 9 von 9
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare