Hirscher: "Ich lerne jeden Tag viele Sachen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Marcel Hirscher überrascht sich mit Rang sieben im Super-G von Jeongseon selbst.

"Beim Besichtigen habe ich mir gedacht, dass es teilweise eine geschenkte Disziplin für die Abfahrer ist", ging der Salzburger ob der schnellen Kurssetzung mit gedämpften Erwartungen ins Rennen.  

"Trotzdem werde ich derjenige sein, der sich anpassen muss", hat Hirscher scheinbar im Super-G Lunte gerochen. "Ich muss versuchen, das zu lernen. Wie man sieht, lerne ich jeden Tag sehr viele neue Sachen dazu."

Pum begeistert: "Überragend"

ÖSV-Sportdirektor Hans Pum ist jedenfalls von seinem Aushängeschild begeistert: "Überragend! Er trainiert ja nicht viel Super-G. Wie clever und intelligent er das fährt. Er weiß genau, wo er attackieren und wo er zurücknehmen kann. Die Position bei den Sprüngen ist ganz stark."

Hirscher nimmt damit von der Südkorea-Reise nicht nur viele Erfahrungen mit Blick auf Olympia 2018, sondern auch wichtige Punkte im Gesamtweltcup, mit. Er baut seinen Vorsprung auf Henrik Kristoffersen auf 134 Punkte aus.

Auf den Geschmack gekommen?

Bin auf den Geschmack gekommen… #speedaddicted #weareskiing #IWILL #verleihtflügel

Posted by Marcel Hirscher on Sonntag, 7. Februar 2016
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare