ÖSV-Kombinierer beendet die Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Nordische Kombinierer müssen in Zukunft auf die Dienste von Marco Pichlmayer verzichten.

Der 28-Jährige gibt bekannt, nach zehn Jahren im Welt- und Conti-Cup seine Karriere zu beenden. Neben drei Junioren-WM-Medaillen (u.a. Team-Gold 2007) waren ein sechster Platz beim Weltcup in Chaux Neuve 2009 sowie zwei Podestplätze mit dem Team in Schonach 2010 und Oberstdorf 2014 die Karriere-Highlights des Steirers.

Pichlmayer will seine Ausbildung zum Zollbediensteten abschließen.

"Hier und jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um unter das Kapitel Profisport einen Schlussstrich zu ziehen. Ich habe im Spitzensport immer alles gegeben und kann mit ruhigem Gewissen nun ein neues Kapitel in meinem Leben aufschlagen. Es waren sehr schöne Jahre, in denen ich viel erleben und lernen durfte", erklärt der Kombinierer.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare