Nach Greiderer auch Klapfer an Schulter verletzt

Aufmacherbild
 

Das Verletzungspech bei Österreichs Nordischen Kombinierern hat am Sonntag Lukas Klapfer erwischt.

Der 30-jährige Steirer kommt mit dem Mountainbike zu Sturz und zieht sich einen Bruch des Schlüsselbeins in der linken Schulter zu. Klapfer wird sich am Montag in der Privatklinik Maria Hilf in Klagenfurt einer weiteren Untersuchung unterziehen, wo er voraussichtlich auch operiert wird.

Cheftrainer Christoph Eugen ist "zuversichtlich, dass Lukas rasch wieder ins Training einsteigen kann und nicht allzuviel Zeit einbüßen wird."

Klapfer ist nach Lukas Greiderer der zweite ÖSV-Kombinierer, der sich in der Vorbereitung auf den WM-Winter 2016/17 an der Schulter verletzt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare