Andre Lakos meldet sich mit Kampfansage

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Andre Lakos meldet sich drei Monate nach dem EBEL-Finale zu Wort und gibt eine Kampfansage aus.

Der Wiener in Diensten Znojmos verpasste die entscheidenden Spiele, weil er nach Fremdeinwirkung verletzt ausfiel. Der Übeltäter ist nach wie vor unbekannt.

"Jemand, der mich mit Absicht schwer verletzt, ist ein Mann ohne Würde. Ich begebe mich hiermit nicht auf dein Niveau, aber freue mich sehr auf ein Wiedersehen, damit ich dir eine nette Lektion fürs Leben erteilen kann", so Lakos auf Facebook.


Ohne Lakos verpasste Znojmo den Titel:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare