ÖVV-Teams verlieren in EM-Quali

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kein guter Tag für Österreichs Volleyball. Sowohl Herren- als auch Damen-Nationalteam kassieren in der EM-Qualifikation klare Pleiten.

Die Herren verlieren nach dem 0:3 gegen die Niederlande am Freitag auch gegen die Türkei 0:3. Es gelingen 18, 24 bzw. 19 Punkte. In den letzten beiden Sätzen gibt das Team von Michael Warm deutliche Führungen aus der Hand.

Die Damen unterliegen in Montecatini der Ukraine ebenfalls 0:3 (-15,-12,-10).

Österreich, das am Freitagabend auch Italien mit 0:3 unterlegen war, rangiert vor Turnierabschluss auf dem dritten Rang hinter der Ukraine und Italien, die sechs Gruppensieger lösen ein EM-Ticket, die zweitplatzierten Mannschaften steigen in die 3. Runde auf.

Herren-Gruppe schon entschieden

"Wir haben in den entscheidenden Phasen entweder gleich bei der Annahme oder im Angriffsaufbau Fehler begangen. Dass Alex Berger (bereits bei seinem neuen Klub Perugia, Anm.) hier nicht dabei sein kann, wirkt sich einfach auf die Stabilität in unserem Team aus. Sein Fehlen hat eine Wunde gerissen", berichtet ÖVV-Teamtrainer Michael Warm.

Die beiden Österreich-Bezwinger halten nun bei je 13 Punkten, im direkten Duell am Sonntag wird das EM-Ticket vergeben.

Österreich trifft im letzten Länderspiel der Saison am Sonntag (18.00 Uhr) auf Weißrussland, das am Samstag dem Gastgeber nur knapp 2:3 unterlag.

 

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare