Azarenka gewinnt Finale von Indian Wells

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit einer Überraschung geht das mit 6,8 Milionen Dollar dotierte WTA-Premier-Mandatory-Turnier in Indian Wells zu Ende.

Victoria Azarenka setzt sich am Sonntag im Endspiel gegen die Weltranglisten-Erste Serena Williams mit 6:4, 6:4 durch. Im 21. Duell mit der US-Amerikanerin ist es erst der vierte Sieg für die 26-jährige Weißrussin.

Für Azarenka, die sich am Montag in der Weltrangliste von Platz elf auf acht verbessern wird, ist es nach 2012 der zweite Titel in Indian Wells. 

 

"Dieser Sieg ist ein Teamerfolg"

"Mein Team hat immer an mich geglaubt, war immer an meiner Seite, hat mich nach vorne gebracht. Dieser Sieg ist auf jeden Fall ein Teamerfolg", betonte Azarenka, die in den vergangenen beiden Jahren auch verletzungsbedingt viele Rückschläge hinnehmen hatte müssen.

In der Vergangenheit war sie bekannt dafür, in den entscheidenden Momenten Nerven zu zeigen. Diesmal hingegen blieb sie stark, wehrte insgesamt elf von zwölf Breakbällen ab. Nur bei einer 5:1-Führung im zweiten Satz wackelte Azarenka, als sie erstmals ihr Service abgab, Williams auf 4:5 herankommen ließ. Als die Favoritin bei diesem Stand noch dazu zwei Breakbälle auf das 5:5 vorfand, war die Partie knapp vor der Wende. Doch Azarenka holte noch dieses Game, das Match und den Titel.

"Wollte einfach hart arbeiten"

Es ist der zweite Turniersieg Azarenkas in der kalifornischen Wüste nach 2012. "Ich hatte keine Zweifel, dass ich alles geben werde, wollte einfach hart arbeiten und das hat geklappt", sagte die Weißrussin.

Sie wird in der Weltrangliste in die Top Ten zurückkehren, rückt von Position elf auf acht vor. Zuletzt war sie im August 2014 in diesem erlauchten Kreis gestanden. Azarenka hatte das Ranking vor Jahren auch schon angeführt, nun könnte sie zu der lang ersehnten ständigen Herausforderin von Williams werden.

Williams noch ohne Titel 2016

Williams musste sich zum zweiten Mal in diesem Jahr in einem Endspiel geschlagen geben. Bei den Australian Open hatte sie gegen die Deutsche Angelique Kerber verloren.

Sie verpasste es somit, alleinige Rekordgewinnerin bei der heuer mit 6,844 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Indian Wells zu werden. Die 34-Jährige hatte da 1999 und 2001 triumphiert - ebenso oft wie die Deutsche Steffi Graf und die US-Amerikanerin Martina Navratilova.

 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare