Thiem holt Sensations-Sieg gegen Rafael Nadal

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Riesenerfolg für Dominic Thiem!

Österreichs große Tennis-Hoffnung zwingt beim Sandplatz-Turnier in Buenos Aires (ATP 250) im Halbfinale keinen Geringeren als Superstar Rafael Nadal auf dessen Lieblingsbelag mit 6:4, 4:6, 7:6 (4) in die Knie.

Für den 22-jährigen Niederösterreicher ist es nach dem Erfolg über Stan Wawrinka in Madrid 2014 der erst zweite Sieg über einen Top-10-Spieler.

Im Endspiel trifft Thiem auf Nicolas Almagro, der dessen spanischen Landsmann David Ferrer 6:4, 7:5 schlägt.

Fehlstart von Thiem

Dabei beginnt der erste Satz mit einem schnellen 0:2-Rückstand so gar nicht nach Wunsch für Thiem, der allerdings postwendend mit dem Rebreak kontert und in Folge selbst das entscheidende Break zum 5:4 schafft.

Im zweiten Satz entwickelt sich das Duell zu einer absoluten Weltklasse-Partie. Die beiden Akteure treiben sich mit ihren extremen Spin-Schlägen gegenseitig über den Platz. Die Games sind hart umkämpft, Breakchancen bleiben aber Mangelware. Bei 4:4 und Aufschlag Nadal kann Thiem nach 40:0 noch einen mehrmaligen Einstand erzwingen, der Spanier bringt aber doch noch seinen Aufschlag zum 5:4 durch.

Als der Lichtenwörther gegen den Satzverlust serviert, gerät er mit 30:40 in Rückstand, ein unerzwungener Vorhandfehler besiegelt den Satz-Ausgleich.

Rafael Nadal Dominic Thiem
Asse 2 9
Doppelfehler 3 1
  1. Aufschlag
70 % (53/75) 67 % (50/74)
  1. Aufschlag
46 % (15/32) 60 % (23/38)
Breakbälle 42 % (3/7) 37% (3/8)
Punkte als Rückschläger (1. Aufschlag) 32% (24/74) 29% (22/75)
Punkte als Rückschläger (2. Aufschlag) 39% (15/38) 53% (17/32)
Gesamtpunkte 107 112

Thiem bleibt dran

Doch Thiem lässt sich durch diesen Rückschlag nicht entmutigen, holt sich gleich im ersten Game des Entscheidungs-Satzes das Break und bestätigt dieses zum 2:0.

Danach droht die Partie erneut zu kippen: Titelverteidiger Nadal schafft das Rebreak zum 2:2 und hat beim Stand von 5:4 und Aufschlag Thiem aus der Sicht des Spaniers sogar einen Matchball, den der Österreicher aber mit einem sensationellen Vorhand-Winner abwehren kann.

Thiem gleicht im Head-to-Head aus

6/4 4/6 7/6 gegen Rafael Nadal. Bamos hat gegen Vamos gesiegt! Ich kann es nicht fassen! Es waren intensive drei Stunden...

Posted by Dominic Thiem on Samstag, 13. Februar 2016

Thiem rettet sich ins Tiebreak, in dem der Lichtenwörther schnell mit 6:1 voranstürmt und schließlich nach einer Spielzeit von 2:50 Stunden seinen vierten Matchball verwandeln kann.

Im Head-to-Head gleicht der Schützling von Günter Bresnik damit auf 1:1 aus. Das erste Aufeinandertreffen vor zwei Jahren in Paris konnte der Superstar noch glatt in drei Sätzen für sich entscheiden.

31. Niederlage auf Sand für Nadal

Für Nadal ist es in seinem 376. Spiel auf Sand auf der ATP-Tour die erst 31. Niederlage. Der 29-jährige Mallorquiner gewann in seiner Karriere bereits 47 Titel auf der roten Asche, davon alleine neun Mal die French Open in Roland Garros und gilt damit als bester Sandplatz-Spieler aller Zeiten.

Thiem, der zum ersten Mal in Südamerika spielt, kämpft am Sonntag nach dem wahrscheinlich bisher wichtigsten Sieg seiner Karriere um seinen insgesamt bereits vierten ATP-Titel. Im Vorjahr gewann er die Sandplatz-Events in Nizza, Umag und Gstaad.

Gegen den 30-jährigen Almagro (ATP 72)  konnte Thiem das bislang einzige Aufeinandertreffen vor wenigen Wochen bei Australian Open in Melbourne auf Hartplatz glatt in drei Sätzen für sich entscheiden. Die Chancen stehen also gut auf Titel Nummer vier.

Im Ranking wird sich Thiems Erfolgslauf in Buenos Aires übrigens (noch) nicht merkbar auswirken. Selbst beim Titelgewinn würde er auf Position 19 verharren. Sein Career High ist Rang 18.


LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Rafael Nadal

Verpasse nie wieder eine News ZU Rafael Nadal!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare