Aufmacherbild Foto: © getty

Dominic Thiem trifft in Rio auf David Ferrer

Dominic Thiem bekommt es im Viertelfinale des ATP-500-Turniers von Rio de Janeiro wie erwartet mit David Ferrer zu tun. 

Der spanische Weltranglisten-Sechste hat gegen seinen Landsmann Albert Ramos-Vinolas allerdings mehr Probleme als erwartet. Erst nach 2:18 Stunden zwingt der in Rio an 2 gesetzte Ferrer die Nummer 47 der Welt mit 4:6, 6:1, 6:4 in die Knie.

Für Thiem ist es das erste Duell mit dem 33-Jährigen aus Valencia, der im Vorjahr die Erste Bank Open in der Wr. Stadthalle gewinnen konnte.

Die Partie zwischen Ferrer und Ramos-Vinolas wurde wegen Regen von Mittwoch auf Donnerstag verschoben. Thiem gewann schon am Mittwoch sein Achtelfinale gegen den Argentinier Diego Schwartzmann mit 7.5, 7:5 und konnte sich dadurch etwas ausrasten.

Kleine Erholungspause für Thiem

Der Lichtenwörther, der zuletzt das Turnier in Buenos Aires gewann und schon seit sieben Spielen in Folge ungeschlagen ist, wird nur am späten Nachmittag das Doppel an der Seite von Dusan Lajovic bestreiten.

"Ich bin froh, dass ich kein Einzel bestreiten muss. Bis Freitag bin ich hoffentlich wieder fit", fiebert Thiem dem Duell mit Ferrer entgegen.

Der 26-fache Turniersieger gilt seit Jahren als der beste Sandplatz-Spieler auf der Tour nach Rafael Nadal. Und eben diesen Nadal konnte der Österreicher erst letzte Woche in Buenos Aires im Halbfinale in die Knie zwingen.


LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Mehr zum Thema COMMENT_COUNT Kommentare
Zum Seitenanfang»