Thiem kämpft sich ins Viertelfinale von Rio

Aufmacherbild Foto: © getty

Der Erfolgslauf von Dominic Thiem geht weiter: Der 22-jährige Niederösterreicher gewinnt im Achtelfinale des ATP-500-Turniers von Rio de Janeiro mit 7:5, 7:5 gegen Diego Schwartzman (ARG) und feiert damit seinen bereits siebenten Sieg in Folge.

Die Partie wird im zweiten Satz bei 3:3 wegen Regens unterbrochen.

Thiem trifft vorrausichtlich auf Wien-Sieger David Ferrer, der zuvor noch gegen Albert Ramos-Vinolas gewinnen muss. Diese Partie muss wegen Regens auf Donnerstagabend verschoben werden.

Im ersten Satz gelingt Thiem ein frühes Break zum 2:1, er kassiert jedoch sofort das Re-Break. Beim Stand von 5:5 gelingt ihm das zweite Break und er serviert zum Satzgewinn aus.

Der zweite Durchgang ähnelt dem ersten: Der ÖTV-Youngster nimmt Schwartzman das Service gleich im ersten Game ab, kassiert jedoch erneut das Re-Break zum 3:3. In der heißen Phase gelingt ihm nach einer längeren Regenunterbrechung wieder das entscheidende Break zum 6:5.

"Schwieriges Match heute, war etwas müde, muss ich zu geben. Bin auch recht froh, dass morgen kein Einzel ansteht", erklärt Thiem nach dem Spiel via "Facebook". 

"Spielerisch war es ein guter Fight, in brenzligen Situationen hab ich stets eine Antwort gehabt und konnte mir so den Sieg erkämpfen."

Bis Freitag hofft der 22-Jährige, wieder voll fit zu sein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare