ORF erwägt Ausstieg aus der Ö-Tour

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Österreichs Rad-Fans erlebten am Sonntag eine herbe Enttäuschung.

Die vom ORF auf dem Kanal "Sport+" geplante Live-Übertragung der Ö-Tour fiel aus, stattdessen übertrug der Sender Geräteturnen. Die Kommentatoren Peter Brunner und Thomas Rohregger meldeten sich lediglich für wenige Minuten, um das Tagesergebnis zu verkünden.

Grund dafür waren technische Probleme, wie der öffentlich-rechtliche Sender auf seiner "Facebook"-Seite einige Stunden nach dem Ende der Etappe bekanntgibt.

ORF droht mit Rückzug von der Ö-Tour

"Heute konnte seitens der vom Radsportverband beauftragten Firma kein sendefähiges Material erstellt werden - die Ursache wird gerade erforscht", heißt es in einer Stellungnahme.

Die Zusammenfassung im Hauptprogramm fällt daher ebenso aus wie jene, die für "Eurosport" erstellt wird. Damit nicht genug, könnte die Mattscheibe auch in den nächsten Tagen schwarz bleiben.

"Morgen gibt es einen weiteren Versuch", kündigt der Sender an. "Sollte es wieder nicht funktionieren, muss der ORF die Live-Berichterstattung abbrechen."


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare