Diamond League: Weltrekord über 3000m Hindernis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ruth Jebet (Bahrain) sorgt im Rahmen des Diamond-League-Meetings in Paris für ein Highlight.

Eine Woche nach den Olympischen Spielen knackt die 19-jährige Goldmedaillen-Siegerin den acht Jahre alten Rekord über 3000m Hindernis. In Rio hatte sie die Marke um 94 Hundertstel verfehlt, nun pulverisiert sie die alte Zeit mit 8:52,78 Minuten um fast sieben Sekunden.

Die 100m der Herren gehen in 9,96 Sekunden an Ben Youssef Meite (Elfenbeinküste). Jakub Vadlejch (Tschechien) gewinnt den Speerwurf (88,02m).

Am Vortag hatte Dominik Weißhaidinger beim Meeting in Lausanne gleich bei seinem ersten Auftritt im Rahmen der Serie für ein österreichisches Highlight gesorgt:



Weitere wichtige Sieger vom Meeting in Paris:

Männer

800m: Alfred Kipketer (KEN) 1:42,87 Min.
400m Hürden: Nicholas Kiplagat Bett (KEN) 48,01 Sek.
Dreisprung: Chris Carter (USA) 16,92m
Kugelstoßen: Tom Walsh (NZL) 22,00m
Stabhochsprung: Renaud Lavillenie (FRA) 5,93m

 

Frauen

200m: Dafne Schippers (NED) 22,13 Sek.
400m: Natasha Hastings (USA) 50,06 Sek.
1500m: Laura Muir (GBR) 3:55,22 Min. (Jahres-Weltbestleistung)
100m Hürden: Kendra Harrison (USA) 12,44 Sek.
Diskus: Sandra Perkovic (CRO) 67,62m

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare