Starker Auftritt von Weißhaidinger in Lausanne

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sensationelles Debüt von Lukas Weißhaidinger in der Diamond League!

Der Diskuswerfer ist nach seinem 6. Platz bei den Olympischen Spielen erstmals in der höchsten Kategorie der IAAF am Start und wird bei seiner Premiere in Lausanne gleich Zweiter. Er setzt seinen sechsten und letzten Versuch auf 64,84 Meter, damit fehlen ihm 77 Zentimeter auf den Sieger Philip Milanov (BEL).

Dritter wird Zoltan Kovago (HUN) mit 64,52 Metern, Robert Harting (GER) belegt Rang vier (63,12 Meter).

Der Olympiasieger 2016, Christoph Harting, ist in der Schweiz nicht am Start.

"Ich bin überglücklich. Jetzt kann man sagen, dass ich in der Weltspitze angekommen bin", freut sich der Debütant.

"Ich bin überstolz", stimmt ÖLV-Nationaltrainer Gregor Högler mit ein. "Mit welcher Kostanz Luki diese Leistungen abruft, ist beeindruckend. Grund dafür ist die Tatsache, dass wir super trainieren und Luki technisch immer besser wird."

Weißhaidingers nächster Auftritt folgt am 3.9. beim ISTAF-Meeting in Berlin, sechs Stage später steht das Finale der Diamond League in Brüssel an.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare