Fury droht Verlust beider WM-Gürtel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Tyson Fury wurde offenbar positiv auf Kokain getestet, das berichtet der US-Sender ESPN.

Der Schwergewichts-Weltmeister lieferte laut Voluntary Anti-Doping Association (VADA) bei einer Urinprobe vom 22. September einen positiven Befund ab. Die VADA-Tests sind noch nicht abgeschlossen, eine Bestätigung des positiven Tests würde wohl den Verlust beider WM-Gürtel bedeuten.

Zuvor sagte der 28-jährige Brite zum zweiten Mal den Rückkampf gegen den von ihm entthronten Wladimir Klitschko ab.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare