Teil 2: Das ist Szilagyis ÖHB-Dreamteam

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Im Nationalteam, mit dem Viktor Szilagyi bei der Heim-EM 2010 Platz neun und 2015 das WM-Achtelfinale erreichte, sind einige Positionen aufgrund des langen gemeinsamen Weges durchaus naheliegend. Das ergibt folgendes Karriere-Dreamteam:



Tor: Nikola Marinovic/Ewald Humenberger

Das sind die beiden prägenden österreichischen ÖHB-Torhüter der letzten drei Jahrzehnte. Zusammen bringen sie es auf über 400 Länderspiele. „Zwischen ihnen kann ich mich einfach nicht entscheiden."

 


Rückraum Links: Andreas Dittert

Der 48-Jährige ist mit 1.089 Toren Österreichs Rekordtorschütze, womit er der einzige ist, der in dieser Statistik noch vor Szilagyi liegt. Das allerdings mit Respektsabstand. Denn Szilagyi hält bei knapp 900 Treffern.

 


Rückraum Mitte: Vytas Ziura

Der gebürtige Litauer ist für die Defensive des Nationalteams das, was Szilagyi für die Offensive ist. Der Fiver bringt im Gegensatz jedoch auch noch jede Menge Offensiv-Power mit. Ein Leadertyp, der seine Nebenmänner mitreißt. Extrem wichtig für die ÖHB-Erfolge der jüngsten Vergangenheit.

 


Rückraum Rechts: Max Hermann

Szilagyi legt sich erst nach längerem Nachdenken auf seinen Rückraum-Kollegen beim Bergischen HC fest, der mit 24 Jahren der mit Abstand Jüngste der Auswahl ist. „Mit der Hoffnung, dass er diesen Weg so weitergeht, wie er ihn angefangen hat“, nimmt er das Talent in die Pflicht.

 


Linker Flügel: Conny Wilczynski

Der ehemalige Torschützenkönig der deutschen Bundesliga machte die von Szilagyi gerne beschriebene Entwicklung des Nationalteams – „von Spielen in der Turnhalle in Wörgl bis zu EM-Partien in der Wiener Stadthalle“ – mit.

 


Kreisläufer: Patrick Fölser

„Aber nur mit Abstrichen“, scherzt Szilagyi. Nein, im Ernst: Wer, wenn nicht „Paco“? Mit dem 218-fachen Nationalspieler bildete Szilagyi über Jahre hindurch eine gefährliche Mittelachse, die sich blind verstand.

 


Rechter Flügel: Robert Weber

Einer der wenigen noch Aktiven. Der Tor-Garant zählt im Nationalteam bereits seit Jahren zu den Leistungsträgern und Führungsspielern. Sein hohes Standing in der Mannschaft schlägt sich auch in der Zimmer-Belegung beim ÖHB-Team nieder. Dort teilte er sich in den vergangenen Jahren mit Szilagyi das Zimmer.

 

Das ergibt folgende Aufstellung:

Zurück zu Szilagyis Dreamteam auf Klubebene


Unser Rückblick auf Szilagyis Karriere zu seinem 200. Länderspiel:

 

Reinhold Pühringer


LAOLA Meins

ÖHB-Nationalteam

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖHB-Nationalteam!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare