Beckham jr.: "Er hat nicht so viele Pausen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In einem Video auf "NFL.com" spricht Giants-Star Odell Beckham jr. über seine Freundschaft mit David Alaba.

„Ich habe David eine Woche nach dem Catch (Video) kennengelernt. Wir sind ausgegangen und seither Freunde", so der 23-Jährige über den Bayern-Legionär.

„Wir würden uns gerne öfter sehen, aber das ist nicht so einfach. Sie haben weniger Pausen als wir. Aber wenn wir zusammenkommen, chillen wir, hängen zusammen ab und genießen die Zeit."

So wie zuletzt im Juli, als OBJ in München zu Gast war.

Da machten sie zusammen München unsicher, mit dabei war auch Usain Bolt (siehe unten).

OBJ wäre fast Fußballer geworden

Selbst wäre Beckham jr. beinahe auch Fußballer geworden, wie der Receiver-Star erzählt: "Ich habe Fußball gespielt seit ich drei Jahre alt war und es war wirklich meine erste Liebe. Ich hatte auch mit 13, 14 Jahren die Möglichkeit, mich in Übersee zu versuchen, es war eine harte Entscheidung, ich wollte aber meine Familie nicht verlassen und konnte mir da nicht vorstellen, in einer komplett anderen Kultur zu sein.“

Die NFL-Fans werden es ihm danken, zumindest ist Beckham dem Sport auf andere Weise treu geblieben. 

„Ich liebe Fußball und mag es, ihnen beim Arbeiten zuzuschauen. Ich spiele selbst FIFA seit 2001.“

Darüber unterhält sich OBJ auch im Video mit Bayerns Xabi Alonso:



Jeden Dienstag neu - der Touchdown Tuesday:


LAOLA Meins

NFL

Verpasse nie wieder eine News ZU NFL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare