Raoul Korner verlässt Braunschweig

Aufmacherbild Foto: © getty

Head Coach Raoul Korner wird die Basketball Löwen Braunschweig nach drei Jahren verlassen. Der 42-Jährige Wiener bekleidete in den vergangenen zwei Saisonen auch das Amt des Sportdirektors.

"Ich habe mehrfach betont, wie sehr mir Braunschweig und der Klub am Herzen liegen. Ich hatte hier drei wunderbare Jahre, die ich nicht vergessen werde", kommentiert Korner, der das Team im Vorjahr auf BBL-Rang 9 führte.

Trotz eines verringerten Etats stehen die Löwen heuer eine Runde vor Ende als Zehnte fest.

Finanzielle Situation als Begründung

Die finanziellen Limits sind auch die Ursache für den Abgang.

"Aber ich habe auch gesagt, dass ich nicht noch einmal die Kraft haben werde, wieder bei Null anzufangen und so wie die aktuelle finanzielle Situation aussieht, wäre das der Fall. Sicherlich fange ich auch an einem anderen Standort von vorne an, aber mit einer anderen Perspektive", begründet der studierte Jurist.

"Wir danken Raoul herzlich für seine ausgezeichnete wie auch professionelle Arbeit in den vergangenen drei Jahren. Wir haben lange um ihn gekämpft, respektieren aber die aus seiner Sicht nachvollziehbare Entscheidung. Wir wünschen ihm für die Zukunft natürlich alles Gute und viel Erfolg", meint Braunschweigs Geschäftsführer Stefan Schwope.

Korners neuer Klub soll in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. Deutsche Medien berichteten über großes Interesse von BBL-Konkurrent Bayreuth.

< < Das letzte Saisonspiel gegen Bonn am Sonntag (16:45 Uhr) im LIVE-STREAM > >



Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare