Lorenzo nach Reifen-Problemen frustriert

Aufmacherbild Foto: © getty

Jorge Lorenzo kann sich über Rang zwei beim Heimrennen in Jerez nicht freuen. Der Spanier hadert mit den Reifen.

"Rossi war zu Beginn etwas schneller. Mitte des Rennens konnte ich die Lücke dann halten und sogar aufholen, aber dann drehte der Reifen auf der Geraden plötzlich durch. Es war so, als würde ich mit Regenreifen fahren", berichtet der Titelverteidiger.

"Ich konnte auf der Geraden nur noch 80 Prozent Gas geben und verlor Zeit. Es ist eine Schande, ich hätte das Rennen mit Abstand gewinnen können."


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare