Haas verursacht drei Rote Flaggen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kimi Räikkönen stellt am dritten Tag der F1-Testfahrten in Barcelona in 1:22,765 Minuten eine neue Test-Gesamtbestzeit 2016 auf.

Der Ferrari-Pilot simuliert eine komplette Renndistanz und setzt sich auf Ultrasoft-Reifen vor Felipe Massa im Williams (+0,428/Soft) sowie Nico Hülkenberg im Force India (+0,486/Ultrasoft) durch.

Gar nicht nach Wunsch läuft es für Haas. Romain Grosjean verursacht insgesamt drei Rote Flaggen, Grund für die Ausritte könnten Bremsprobleme sein.

RANG FAHRER TEAM ZEIT RUNDEN REIFEN
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22,765 136 Ultrasoft
2 Felipe Massa Williams +0,428 119 Soft
3 Nico Hülkenberg Force India +0,486 137 Ultrasoft
4 Max Verstappen Toro Rosso +0,617 159 Ultrasoft
5 Nico Rosberg Mercedes +1,361 81 Medium
6 Felipe Nasr Sauber +1,995 116 Soft
7 Fernando Alonso McLaren +2,105 118 Supersoft
8 Pascal Wehrlein Manor +2,148 48 Ultrasoft
9 Daniil Kvyat Red Bull +2,376 121 Soft
10 Jolyon Palmer Renault +3,459 98 Soft
11 Lewis Hamilton Mercedes +3,723 63 Medium
12 Romain Grosjean Haas +4,431 78 Soft
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare