Feierte Alaba nach der ÖFB-Pleite in Serbien?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

David Alaba soll nach der 2:3-Niederlage des ÖFB-Teams in der WM-Quali in Serbien um die Häuser gezogen sein.

"Nach dem Match gegen Serbien fiel Alaba nicht in Trauerstimmung. Er entschloss sich, das Nachtleben der serbischen Metropole zu genießen", berichtet das serbische Internetportal "blicsport.rs" und veröffentlicht ein Foto, das Alaba in einem Belgrader Nachtclub zeigen soll.

Demnach soll er mit dem serbischen Nachwuchskicker Nemanja Radonjic, der beim FK Cukaricki kickt, unterwegs gewesen sein. 

Alaba ist einer von neun ÖFB-Spielern gewesen, die nach dem Match in Belgrad geblieben sind und erst am Montag zu ihren Klubs weitergereist sind. Neben dem Bayern-Spieler waren dies Marko Arnautovic, Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic, Lukas Hinterseer, Alessandro Schöpf, Markus Suttner, Kevin Wimmer und Zlatko Junuzovic.


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare