Koller besteht auf die Abstellung von Klein

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Florian Klein wird erstmals in dieser Saison ein Spiel für den VfB Stuttgart versäumen. Der ÖFB gibt den Rechtsverteidiger nicht für das Montags-Spiel der 8. Runde gegen Greuther Fürth frei.

"Wir haben das erste Mal darauf beharrt, dass ein Spieler einrückt", erklärt Teamchef Marcel Koller und verdeutlicht, warum man diesmal keine Kulanz gegenüber dem Verein walten habe lassen:

"Wir haben Flo Klein einberufen, weil die Zeit viel zu knapp ist. Wir spielen Donnerstag und Sonntag."

"Die Abstellfrist beginnt am Montagmorgen. Ab da sind die Spieler frei und müssen zum Nationalteam geschickt werden", so der Schweizer, der seine Schützlinge ab Montag auf die WM-Quali-Spiele gegen Wales (6. Oktober) und in Serbien (9. Oktober) vorbereitet, weiter.

ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner habe dies mit seinem Stuttgarter Pendant Jan Schindelmeiser abgeklärt.

Klein hat bislang in allen sieben Zweitliga-Spielen des Traditionsvereins durchgespielt.

Moritz Bauer als Konkurrent für Rechtsverteidiger Klein? Das sagt Teamchef Koller:




Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare