Diego Simeone sorgt bei Sieg für Skandal

Aufmacherbild Foto: © getty

Diego Simeone sorgt beim 1:0-Sieg von Atletico Madrid gegen den FC Malaga für einen Eklat.

Der Coach der "Colchoneros" veranlasst kurz vor der Pause nach einem schnellen Einwurf Malagas, dass ein zweiter Ball auf das Spielfeld geworfen wird, um die Spieler der Gäste zu irritieren. Der Plan geht auf, Hortas Querpass kommt nicht an.

Als der Schiedsrichter merkt, was passiert ist, schickt er den Argentinier für die Unsportlichkeit in der Pause auf die Tribüne. Simeone droht nun eine längere Sperre.

Hier gibt es die kuriose Szene im Video:


Bei der Pressekonferenz nach dem Spiel zeigt sich der Trainer einsichtig, der Schiedsrichter habe die richtige Entscheidung getroffen.

In der zweiten Halbzeit sorgte Angel Correa (62.) schließlich für den Sieg des Hauptstadtklubs.

Die Highlights der Partie:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare