Sarri: "Dann ist Roma extrem gefährlich"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Napoli-Coach Maurizio Sarri kennt die Gründe für die 1:3-Heimmiederlage im Schlager der 8. Runde gegen Austrias kommenden EL-Gegner AS Roma.

"Wir können besser spielen, waren in Hälfte eins zu langsam. Nach dem Anschluss-Tor hatte ich jedoch das Gefühl, dass wir die Partie drehen können, aber Roma ist extrem gefährlich, wenn sie Platz vorfinden. Ihre Konter haben uns schlussendlich bestraft", erklärt der 57-Jährige.

Für Napoli war es die erste Heimniederlage seit Mai 2015.

VIDEO: Highlights von Napoli - Roma:

(Artikel wird nach Video fortgesetzt)


Milik unersetzbar

Manolo Gabbiadini konnte den verletzten Goalgetter Arkadiusz Milik in keinster Weise ersetzen, weshalb Sarri den 24-Jährigen nach 56 Minuten unter Pfiffen auswechselte und Dries Mertens brachte.

"Es war ein taktischer Wechsel. Ich wollte ihn nicht für seine Leistung bestrafen. Es war eine Phase im Spiel, wo wir etwas verändern mussten", versichert der Coach.

Dass Mertens in Folge als "falsche Neun" spielte, hatte folgenden Grund: "Ich wollte damit ihre Innenverteidiger nach vorne locken. Dries hat das gut gemacht, er kann diese Rolle ausüben, aber er wird sicher nie nie ein richtiger Mittelstürmer sein", meint Sarri.

 

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

LAOLA Meins

Serie A

Verpasse nie wieder eine News ZU Serie A!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare