Arnautovic deutet Vertragsverlängerung an

Aufmacherbild
 

Marko Arnautovic spricht nach seinem Doppelpack beim 2:1-Sieg über Aston Villa über die aktuellen Vertragsverhandlungen mit seinem Klub Stoke City.

"In erster Linie werde ich jetzt einmal nichts machen, außer versuchen, mein Bestes zu geben und Tore zu schießen. Es ist nicht mein Job, Verhandlungen zu führen", sagt der ÖFB-Teamspieler.

"Mein Berater und der Klub werden so lange verhandeln, bis es zu einer Einigung kommt", deutet Arnautovic einen Verbleib in England an.

Die Verhandlungen zwischen dem Österreicher und Stoke über eine Verlängerung seines 2017 auslaufenden Kontrakts ziehen sich schon seit einiger Zeit in die Länge. Angeblich fordert der 26-Jährige ein Wochengehalt von 94.000 Euro, denn der Wiener würde gerne zum bestbezahlten Spieler seines Klubs aufsteigen.

"Stoke ist meine Familie"

Grundsätzlich fühlt sich der Offensiv-Akteur auf der Insel wohl. "Ich bin glücklich in Stoke. Sie haben mir hier eine neue Chance gegeben. In Deutschland war ich am Boden, sie haben mir aufgeholfen. Stoke ist meine Familie", sagt Arnautovic, der Topscorer seines Teams ist.

"So wie es momentan ist, kann es weitergehen. Ich bin zufrieden damit und ich denke die Mannschaft ist auch zufrieden mit mir", so der 26-Jährige. "Wir geben alle unser Bestes - in jedem Spiel. Wir werden sehen, wo wir am Ende der Saison stehen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare