Regionalliga-Klub wirbt um Ibrahimovic

Aufmacherbild

Der deutsche Regionalliga-West-Klub Rot-Weiß Oberhausen mischt sich auf amüsante Art und Weise in den Poker um Zlatan Ibrahimovic ein.

Der Schwede sei auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und wurde dem Klub angeboten, heißt es in einem Statement. Ihm liege ein unterschriftsreifer Zweijahres-Vertrag vor.

Das Oberhausener Paket biete neben einem "angemessenen Grundgehalt" besondere Vorteile.

Unter anderem: "Die Stadt Oberhausen wird die Monarchie einführen und ihn zum König ernennen."

Die weiteren Pläne, um Ibrahimovic ins Ruhrgebiet zu locken:

  • Das Ebertbad wird, wenn Ibrahimovic schwimmen gehen will, wieder mit Wasser gefüllt und zur Verfügung gestellt.
  • KönigPilsener wird sich in IbrahimovicPilsener umbenennen
  • Die evo wird den Strom bei Ibrahimovic anmelden
  • Statt Bratwurst gibt´s im Stadion nur noch Schweden-Happen
  • Die neue Tribüne kommt komplett von Ikea

In den nächsten Tagen werde sich der Spieler entscheiden.

"Wir sind vorsichtig optimistisch, dass seine Entscheidung in Richtung RWO positiv ausfallen wird." 

Man darf gespannt sein.



Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare