Hinteregger: "Leipzig macht Salzburg kaputt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Einen Tag nach seinem Wechsel von Red Bull Salzburg zum FC Augsburg rechnet Martin Hinteregger mit der Personalpolitik von RB Leipzig ab.

"Die Art und Weise, wie Leipzig Salzburg kaputt macht, ist nicht schön anzuschauen. Ich finde das schade, denn im Endeffekt sind es zwei verschiedene Vereine, aber es wird alles aus Leipzig regiert, alles nur zu Leipziger Gunsten. Salzburg wird komplett links liegen gelassen."

Diese Herangehensweise sei sein Argument gewesen, RBL einen Korb zu geben.


Vor wenigen Jahren war es noch der öffentlich geäußerte Traum des Innenverteidigers, einmal für RBL in der deutschen Bundesliga zu spielen.

"Wäre ich zu Leipzig gegangen, hätte es einen Wirbel gegeben"

In diesem Sommer hätte es dafür die perfekte Gelegenheit gegeben. Leipzigs Sportchef Ralf Rangnick buhlte intensiv um seinen früheren Salzburg-Schützling, handelte sich jedoch eine Absage ein.

"Mit Ralf habe ich ein Gespräch geführt, auch mit Trainer Ralph Hasenhüttl haben wir gesykpt, aber im Endeffekt war es für mich aus Respekt gegenüber Salzburg nie ein Thema", erklärt Hinteregger am Rande des ÖFB-Camps in Wien.

"Inzwischen ist es öffentlich, dass Salzburg nur der Ausbildungsverein für Leipzig ist. Ich bin Salzburger und kann das aus Respekt vor den Salzburg-Fans nicht verantworten, wenn ich auch noch nach Leipzig gehe. Ich habe mit Leipzig nichts zu tun, ich war Red-Bull-Salzburg-Spieler. Wenn ich zu Leipzig gegangen wäre, hätte es, glaube ich, einen richtigen Wirbel gegeben", vermutet der gebürtige Kärntner.

"Ich habe auch eine Wut auf Leipzig"

Den gibt es aktuell alleine schon wegen des kurzfristigen Abgangs von Bernardo in Richtung der deutschen Red-Bull-Filiale. Ob man den Grant in Salzburg derzeit spüre?

"Wenn es so weit ist, dass Salzburg nicht mehr Meister werden muss, dann ist das schon brutal. Man könnte ja auch zwei Vereine so führen, dass beide gut da stehen und nicht nur auf einen schauen."

Martin Hinteregger

"Sicher merkt man das! Ich habe auch eine Wut auf Leipzig! Salzburg geht systematisch an Leipzig kaputt. Wenn es so weit ist, dass Salzburg nicht mehr Meister werden muss, dann ist das schon brutal. Man könnte ja auch zwei Vereine so führen, dass beide gut da stehen und nicht nur auf einen schauen."

Die verpasste Qualifikation für die Champions League sei indes nicht das Motiv für den Last-Minute-Transfer nach Augsburg, auch beim Sprung in die Königsklasse hätte er die "Bullen" verlassen wollen.

"In der Champions League wären es zwar sechs schöne Spiele geworden, aber 34 Spiele in der deutschen Bundesliga für sechs Partien zu opfern, wäre zu viel geworden."

Darum soll es in Augsburg besser als in Gladbach laufen

Am Montag absolvierte Hinteregger den Medizincheck beim Klub aus Bayern. Zu diesem Zeitpunkt sei er sich mit Augsburg bereits einig gewesen, ebenso wie die beiden Vereine.

Dennoch wurde der Wechsel noch zu einer Zitterpartie. "Es ist noch knapp geworden, es haben noch zwei, drei Unterschriften für die DFL gefehlt, also wurde hin und hergemailt. Eine Stunde vor dem Ende ist es dann durchgegangen", blickt der 23-Jährige auf den spannenden Deadline-Day zurück.

Nach seinem leihweisen Engagement bei Borussia Mönchengladbach im Frühjahr ist es für die Abwehrkraft der zweite Anlauf in der höchsten deutschen Spielklasse.

Hinteregger ist zuversichtlich, dass es für ihn diesmal besser laufen wird: "Zuallererst ist es keine Leihe mehr. Ich weiß, dass ich fix dort bin. Das ist eine große Erleichterung. Du wohnst nicht im Hotel, kannst dich richtig einleben und weißt, dass du nicht nach drei, vier Monaten wieder weg sein wirst. Das ist eine große Erleichterung, die einigen Druck wegnimmt. Zudem ist Augsburg nicht weit weg von zu Hause, es ist ein top-aufgestellter Verein. Ich denke, dass ich mich richtig schnell einleben werde. Ich gehe stark davon aus, dass es klappen wird."

"Ich werde sicher nicht im linken Mittelfeld spielen"

Außerdem plant Trainer Dirk Schuster ihn in der Abwehrzentrale ein, wo er in Mönchengladbach kaum zum Zug gekommen ist. Aus diesem "Schaden" ist Hinteregger klug geworden:

"In Gladbach hatte ich nur mit dem Sportdirektor Kontakt, in Augsburg habe ich auch mit dem Trainer schon Gespräche geführt. Ich weiß, wie es läuft. Ich werde sicher nicht im linken Mittelfeld oder als linker Verteidiger spielen. Von dem her ist das auch schon einmal positiv."

Angst, für den Red-Bull-Konzern nach seinen polarisierenden Aussagen kein Thema mehr zu sein, quält den ÖFB-Kicker nicht. Eine Rückkehr nach Salzburg sei im Laufe seiner weiteren Karriere denkbar: "Sicher! Ich habe kein Problem mit Salzburg."

Peter Altmann

Das Ranking der größten Transfererlöse für ÖFB-Spieler. Bild 1 von 32

Welcher ÖFB-Spieler brachte bisher den größten Transfererlös? LAOLA1 hat die Antwort:

Bild 2 von 32

25. Martin Hinteregger - Leihgebühr: 2,50 Mio Euro. Von RB Salzburg zu Borussia Mönchengladbach. Vertragsbeginn: 8.1.2016

Bild 3 von 32 | © GEPA

25. Marco Djuricin- Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Sturm Graz zu FC Red Bull Salzburg. Vertragsbeginn: 8.1.2015

Bild 4 von 32

25. Sebastian Prödl - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Sturm Graz zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2008

Bild 5 von 32

25. Alexander Manninger - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Udinese Calcio zu Juventus Turin. Vertragsbeginn: 5.8.2008

Bild 6 von 32

25. György Garics - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von SSC Neapel zu Atalanta Bergamo. Vertragsbeginn: 2.7.2008

Bild 7 von 32

25. Emanuel Pogatetz - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Hannover 96 zu VfL Wolfsburg. Vertragsbeginn: 1.7.2012

Bild 8 von 32

24. Andreas Herzog - Ablöse: 2,54 Mio Euro. Von Werder Bremen zu Bayern München. Vertragsbeginn: 1.7.1995

Bild 9 von 32

23. Emanuel Pogatetz - Ablöse: 2,71 Mio Euro. Von Bayer Leverkusen zu FC Middlesbrough. Vertragsbeginn: 1.7.2005

Bild 10 von 32

22. Marko Arnautovic - Ablöse: 2,80 Mio Euro. Von Werder Bremen zu Stoke City. Vertragsbeginn: 2.9.2013

Bild 11 von 32

18. Stefan Ilsanker - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von RB Salzburg zu RB Leipzig. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 12 von 32 | © GEPA

18. Michael Gregoritsch - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von VfL Bochum zu Hamburger SV. Vertragsbeginn: 23.7.2015

Bild 13 von 32

18. Marc Janko - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von Twente Enschede zu FC Porto. Vertragsbeginn: 31.1.2012

Bild 14 von 32

18. György Garics - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von Atalanta Bergamo zu FC Bologna. Vertragsbeginn: 11.8.2010

Bild 15 von 32

17. Mario Haas - Ablöse: 3,12 Mio Euro. Von Sturm Graz zu Racing Straßburg. Vertragsbeginn: 1.7.1999

Bild 16 von 32

16. Florian Kainz - Ablöse: 3,50 Mio Euro. Von Rapid Wien zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2016

Bild 17 von 32 | © GEPA

15. Paul Scharner - Ablöse: 3,67 Mio Euro. Von SK Brann zu Wigan Athletic. Vertragsbeginn: 1.1.2006

Bild 18 von 32

13. Andreas Weimann - Ablöse: 3,80 Mio Euro. Von Aston Villa zu Derby County. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 19 von 32

13. Christian Fuchs - Ablöse: 3,80 Mio Euro. Von 1. FSV Mainz 05 zu Schalke 04. Vertragsbeginn: 2.7.2011

Bild 20 von 32

12. Walter Schachner - Ablöse: 3,85 Mio Euro. Von AC Cesena zu AC Torino. Vertragsbeginn: 1.7.1983

Bild 21 von 32

10. Julian Baumgartlinger - Ablöse: 4,00 Mio Euro. Von Mainz 05 zu Bayer Leverkusen. Vertragsbeginn: 1.7.2016

Bild 22 von 32 | © GEPA

10. Andreas Ivanschitz - Ablöse: 4,00 Mio Euro. Von Rapid Wien zu FC Red Bull Salzburg. Vertragsbeginn: 10.1.2006

Bild 23 von 32

9. Martin Stranzl - Ablöse: 4,50 Mio Euro. Von VfB Stuttgart zu Spartak Moskau. Vertragsbeginn: 14.3.2006

Bild 24 von 32

8. Erwin Hoffer - Ablöse: 5,00 Mio Euro. Von Rapid Wienl zu SSC Neapel. Vertragsbeginn: 28.7.2010

Bild 25 von 32

7. Alessandro Schöpf - Ablöse: 5,50 Mio Euro. Von 1. FC Nürnberg zu Schalke 04. Vertragsbeginn: 8.1.2016

Bild 26 von 32

6. Kevin Wimmer - Ablöse: 6,00 Mio Euro. Von 1. FC Köln zu Tottenham Hotspur. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 27 von 32

5. Marko Arnautovic - Ablöse: 6,20 Mio Euro. Von Twente Enschede zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2010

Bild 28 von 32

3. Marc Janko - Ablöse: 7,00 Mio Euro. Von FC Red Bull Salzburg zu Twente Enschede. Vertragsbeginn: 1.7.2010

Bild 29 von 32

3. Martin Hinteregger - Ablöse: 7,00 Mio Euro. Von FC Red Bull Salzburg zu FC Augsburg. Vertragsbeginn: 31.8.2016

Bild 30 von 32 | © GEPA

2. Aleksandar Dragovic - Ablöse: 9,00 Mio Euro. Von FC Basel zu Dynamo Kiew. Vertragsbeginn: 26.7.2013

Bild 31 von 32

1. Aleksandar Dragovic - Ablöse: 18,00 Mio Euro. Von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen. Vertragsbeginn: 23.8.2016

Bild 32 von 32 | © GEPA


LAOLA Meins

Martin Hinteregger

Verpasse nie wieder eine News ZU Martin Hinteregger!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare