BVB plant Sensations-Rückkehr

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Borussia Dortmund zieht ernsthaft in Betracht, Mario Götze in den Ruhrpott zurückzuholen.

Wie "bild.de" berichtet, sind die Äußerungen von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, ein solcher Transfer sei "unrealistisch", lediglich Taktik. Tatsächlich soll sich der Bundesliga-Zweite ernsthaft mit einem möglichen Comeback des 23-Jährigen beschäftigen.

Mehr noch: Es gab offenbar bereits erste Sondierungen mit dem FC Bayern, bei dem Götze seit 2013 unter Vertrag steht.

Götze konnte bei den Bayern nicht überzeugen

In München konnte der Finaltorschütze der WM 2014 in Brasilien die in ihn gesetzten Erwartungen nie erfüllen. Der Mittelfeldspieler war nicht nur häufig verletzt, sondern blieb auch in den Spielen, in denen er eine Chance bekam, vieles schuldig.

Seit mehreren Wochen muss sich das einstige Wunderkind mit der Rolle des Edelreservisten begnügen. Bei Bayern-Coach Pep Guardiola spielt er keine große Rolle mehr, selbst bei umfangreichen Rotationsmaßnahmen kommt er nicht zum Zug.

Beim BVB ist er zum Star gereift

In Dortmund könnte sich das ändern. In Diensten der Schwarz-Gelben avancierte er zum Star und gewann zwei Meisterschaften sowie einmal den DFB-Pokal. Zudem hat der Ruhrpott-Riese Erfahrung mit derartigen Rückholaktionen.

So wurden mit Nuri Sahin und Shinji Kagawa in den letzten Jahren bereits zwei "verlorene Söhne" wieder nach Hause geholt. Götze soll der dritte werden, wenngleich sich die Ausgangslage unterscheidet.

Dortmund-Fans sind immer noch sauer auf Götze

Einerseits würde der gebürtige Bayer eine ordentliche Stange Geld kosten (für 37 Millionen ging er nach München), zudem sind die Fans noch immer nicht gut auf ihn zu sprechen. Das wissen auch die Verantwortlichen, weshalb laut "Bild" bereits darüber nachgedacht wird, wie man Götze den Anhängern wieder schmackhaft machen kann.

Offiziell wollte sich keine Partei bislang äußern. Da der Vertrag des Spielers 2017 ausläuft und von einer Verlängerung keine Rede ist, ist ein Wechsel nicht unwahrscheinlich, da die Bayern nur noch diesen Sommer eine ordentliche Ablösesumme erhalten würden.


LAOLA Meins

Borussia Dortmund

Verpasse nie wieder eine News ZU Borussia Dortmund!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare