"Gibt mir nicht viel, dass ich der Teuerste bin"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einer kolportierten Ablösesumme von 18 Millionen Euro hat Aleksandar Dragovic beim Transfer von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen seinen eigenen Rekord als teuerster Fußballer Österreichs gebrochen.

Ein Umstand, der den Innenverteidiger kalt lässt: "Ich muss ehrlich sagen, das bedeutet mir nicht viel. Das sind Summen, auf die sich die Vereine geeinigt haben. Mir gibt das nicht viel, dass ich der Teuerste bin. Insgeheim weiß ich eh, dass es David Alaba wäre."

Das Ranking der größten Transfererlöse für ÖFB-Spieler. Bild 1 von 32

Welcher ÖFB-Spieler brachte bisher den größten Transfererlös? LAOLA1 hat die Antwort:

Bild 2 von 32

25. Martin Hinteregger - Leihgebühr: 2,50 Mio Euro. Von RB Salzburg zu Borussia Mönchengladbach. Vertragsbeginn: 8.1.2016

Bild 3 von 32 | © GEPA

25. Marco Djuricin- Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Sturm Graz zu FC Red Bull Salzburg. Vertragsbeginn: 8.1.2015

Bild 4 von 32

25. Sebastian Prödl - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Sturm Graz zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2008

Bild 5 von 32

25. Alexander Manninger - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Udinese Calcio zu Juventus Turin. Vertragsbeginn: 5.8.2008

Bild 6 von 32

25. György Garics - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von SSC Neapel zu Atalanta Bergamo. Vertragsbeginn: 2.7.2008

Bild 7 von 32

25. Emanuel Pogatetz - Ablöse: 2,50 Mio Euro. Von Hannover 96 zu VfL Wolfsburg. Vertragsbeginn: 1.7.2012

Bild 8 von 32

24. Andreas Herzog - Ablöse: 2,54 Mio Euro. Von Werder Bremen zu Bayern München. Vertragsbeginn: 1.7.1995

Bild 9 von 32

23. Emanuel Pogatetz - Ablöse: 2,71 Mio Euro. Von Bayer Leverkusen zu FC Middlesbrough. Vertragsbeginn: 1.7.2005

Bild 10 von 32

22. Marko Arnautovic - Ablöse: 2,80 Mio Euro. Von Werder Bremen zu Stoke City. Vertragsbeginn: 2.9.2013

Bild 11 von 32

18. Stefan Ilsanker - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von RB Salzburg zu RB Leipzig. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 12 von 32 | © GEPA

18. Michael Gregoritsch - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von VfL Bochum zu Hamburger SV. Vertragsbeginn: 23.7.2015

Bild 13 von 32

18. Marc Janko - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von Twente Enschede zu FC Porto. Vertragsbeginn: 31.1.2012

Bild 14 von 32

18. György Garics - Ablöse: 3,00 Mio Euro. Von Atalanta Bergamo zu FC Bologna. Vertragsbeginn: 11.8.2010

Bild 15 von 32

17. Mario Haas - Ablöse: 3,12 Mio Euro. Von Sturm Graz zu Racing Straßburg. Vertragsbeginn: 1.7.1999

Bild 16 von 32

16. Florian Kainz - Ablöse: 3,50 Mio Euro. Von Rapid Wien zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2016

Bild 17 von 32 | © GEPA

15. Paul Scharner - Ablöse: 3,67 Mio Euro. Von SK Brann zu Wigan Athletic. Vertragsbeginn: 1.1.2006

Bild 18 von 32

13. Andreas Weimann - Ablöse: 3,80 Mio Euro. Von Aston Villa zu Derby County. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 19 von 32

13. Christian Fuchs - Ablöse: 3,80 Mio Euro. Von 1. FSV Mainz 05 zu Schalke 04. Vertragsbeginn: 2.7.2011

Bild 20 von 32

12. Walter Schachner - Ablöse: 3,85 Mio Euro. Von AC Cesena zu AC Torino. Vertragsbeginn: 1.7.1983

Bild 21 von 32

10. Julian Baumgartlinger - Ablöse: 4,00 Mio Euro. Von Mainz 05 zu Bayer Leverkusen. Vertragsbeginn: 1.7.2016

Bild 22 von 32 | © GEPA

10. Andreas Ivanschitz - Ablöse: 4,00 Mio Euro. Von Rapid Wien zu FC Red Bull Salzburg. Vertragsbeginn: 10.1.2006

Bild 23 von 32

9. Martin Stranzl - Ablöse: 4,50 Mio Euro. Von VfB Stuttgart zu Spartak Moskau. Vertragsbeginn: 14.3.2006

Bild 24 von 32

8. Erwin Hoffer - Ablöse: 5,00 Mio Euro. Von Rapid Wienl zu SSC Neapel. Vertragsbeginn: 28.7.2010

Bild 25 von 32

7. Alessandro Schöpf - Ablöse: 5,50 Mio Euro. Von 1. FC Nürnberg zu Schalke 04. Vertragsbeginn: 8.1.2016

Bild 26 von 32

6. Kevin Wimmer - Ablöse: 6,00 Mio Euro. Von 1. FC Köln zu Tottenham Hotspur. Vertragsbeginn: 1.7.2015

Bild 27 von 32

5. Marko Arnautovic - Ablöse: 6,20 Mio Euro. Von Twente Enschede zu Werder Bremen. Vertragsbeginn: 1.7.2010

Bild 28 von 32

3. Marc Janko - Ablöse: 7,00 Mio Euro. Von FC Red Bull Salzburg zu Twente Enschede. Vertragsbeginn: 1.7.2010

Bild 29 von 32

3. Martin Hinteregger - Ablöse: 7,00 Mio Euro. Von FC Red Bull Salzburg zu FC Augsburg. Vertragsbeginn: 31.8.2016

Bild 30 von 32 | © GEPA

2. Aleksandar Dragovic - Ablöse: 9,00 Mio Euro. Von FC Basel zu Dynamo Kiew. Vertragsbeginn: 26.7.2013

Bild 31 von 32

1. Aleksandar Dragovic - Ablöse: 18,00 Mio Euro. Von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen. Vertragsbeginn: 23.8.2016

Bild 32 von 32 | © GEPA

"Das ist nur eine Zahl, und eine Zahl gewinnt nicht oder bringt Leistung. Die Wahrheit liegt am Platz", stellt der 25-Jährige klar.

"Mit dem Kiew-Präsidenten war es nicht leicht"

Die Gelegenheit, sich in seiner neuen Wahlheimat umzuschauen, bot sich für Dragovic bis dato noch nicht. Er besuchte lediglich das Auftakt-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach, danach ging es sofort nach Wien zum Nationalteam. Zeit, den sich wie einen Kaugummi ziehenden Transfer Revue passieren zu lassen, blieb so gesehen wenig.

"Jeder weiß, dass ich schon vor der EM mit Leverkusen gesprochen habe und es sich dann eben über drei Monate gezogen hat. Während der EURO hat es mich eigentlich nicht beschäftigt, aber die letzten eineinhalb Monate in Kiew waren natürlich nicht leicht, weil ich nicht wusste, was passiert", gibt der Wiener zu.

Der Transfer-Hickhack wurde zu einem Poker, der nichts für schwache Nerven war: "Mit dem Kiew-Präsidenten war es nicht leicht, weil er vier Mal einen anderen Preis verlangt hat. Am Ende des Tages bin ich glücklich, dass Leverkusen so hartnäckig war und an mich geglaubt hat, dass sie den Deal machen."

Nach dem WM-Qualifikations-Spiel in Georgien wird Dragovic den Konkurrenzkampf bei seinem neuen Arbeitgeber aufnehmen. Dass mit Kyriakos Papadopoulos (RB Leipzig) und Andre Ramalho (Mainz) kurz vor Transferschluss zwei Kontrahenten den Verein verlassen haben, ist tendenziell kein Nachteil.

Titel mit Leverkusen? "Sicherlich!"

Selbiger ist freilich der Zeitpunkt des Wechsels: "Dass ich so spät gekommen bin, ist ehrlicherweise kein Vorteil für mich, weil ich die Vorbereitung verpasst habe. Aber ich habe viele Partien bei Kiew absolviert, bin also im Spielfluss. Natürlich muss ich jetzt einmal die Taktik in mich hineinbekommen, aber jeder Fußballer kann sich da schnell hineinversetzen, überhaupt da wir im Nationalteam einen ähnlichen Fußball wie Leverkusen spielen. Also glaube ich, werde ich mich nicht so schwer tun."


Für sein Alter hat Dragovic mit fünf Meisterschaften (drei Mal Basel, zwei Mal Kiew) und vier Pokalsiegen (zwei Mal Kiew, je ein Mal Basel und Austria) schon jede Menge Titel gesammelt. Leverkusen spielt zwar traditionell vorne mit, gehört jedoch nicht zum Inbegriff des erfolgsverwöhnten Klubs.

Ob er auch bei Bayer Titel sammeln könne? "Sicherlich! Natürlich weiß man, dass es gegen Bayern oder Dortmund sehr schwierig ist, aber man soll niemals nie sagen. Ich lerne aus der Vergangenheit und werde jetzt nicht sagen: Leverkusen muss oder wird Meister werden. Wir schauen einfach von Spiel zu Spiel und sehen am Ende, was rauskommt. Trotzdem glaube ich, es muss unser Ziel sein, in dieser Saison unter die Top 4 zu kommen."

Seine Zelte in Kiew kann Dragovic nach drei Jahren abbrechen. Der Blick zurück bringt gemischte Gefühle an den Tag: "Ich hatte schöne Erfolge und Zeiten in Kiew, aber natürlich war es nicht immer einfach. Die Ukrainer sind von Charakter und Mentalität her ein eigenes Volk. Aber das muss man akzeptieren, so sind sie nun mal aufgewachsen. ich wünsche Dynamo das Beste für die Saison und die Champions League."

Peter Altmann


LAOLA Meins

Aleksandar Dragovic

Verpasse nie wieder eine News ZU Aleksandar Dragovic!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare