Lewandowski sorgt für Aufreger gegen Kasachstan

Aufmacherbild Foto: © getty

Robert Lewandowski sorgt in der WM-Quali beim mageren 2:2 der Polen auswärts gegen Kasachstan für einen Aufreger.

Zunächst rammt der Bayern-Profi in der ersten Hälfte seinem Gegenspieler bei einem Luftzweikampf einen Ellbogen ins Gesicht, woraufhin dieser blutet. Für die Aktion sieht er Gelb (18.).

Später nimmt der Angreifer einen anderen Kasachen in den Würgegriff, um ihm die Leviten zu lesen. Dieses Scharmützel bleibt ungeahndet.

Bei Polen sehen insgesamt vier Spieler Gelb, bei Kasachstan sechs.

Lewandwoski erzielt per Elfer die zwischenzeitliche 2:0-Führung, Polen kassiert aber noch zwei Tore.

Die Kasachen teilen ihrerseits ebenfalls kräftig aus und legen eine äußert harte Gangart an den Tag.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare