Ecuador-Stürmer flüchtet am Feld vor Polizei

Aufmacherbild

Zu einem kuriosen Polizei-Einsatz kommt es beim WM-Quali-Match zwischen Ecuador und Chile (3:0).

Aufgrund von nicht geleisteten Alimentenzahlungen sollte Stürmer Enner Valencia nach der Partie verhaftet werden.

Um vor den Einsatzkräften zu flüchten, täuschte der 26-Jährige aber, wie Videos zeigen, eine Verletzung vor, um ausgewechselt und abtransportiert zu werden.

Während er von Sanitätern am Spielfeldrand Richtung Krankenwagen gebracht wird, laufen ihm Polizisten artig hinterher.

Bevor die Exekutive eingreifen kann, fährt der Krankenwagen samt dem Everton-Angreifer aber davon.

Haftbefehl widerrufen

Wie "FoxSports" berichtet, wurde der Haftbefehl nach dem Spiel widerrufen. Das Gerichtsverfahren rund um die ausstehenden Zahlungen sei aber weiterhin im Gange.

Valencia wird nicht verhaftet und ist am Freitag wieder zum ecuadorianischen Teamcamp gestoßen.

Die Videos von seiner Flucht im Stadion gehen derweil um die Welt. Auf YouTube hat ein User die Szenen mit der legendären "Benny-Hill-Theme" unterlegt.

Hier das Video:

Und hier fährt der Krankenwagen schließlich davon:


 

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare