Kranjcar: "Versuchen, dass er hierher kommt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach dem 1:1 gegen Red Bull Salzburg nimmt der Trainer von Dinamo Zagreb, Rapid-Legende Zlatko Kranjcar, Stellung zum möglichen Wechsel von Jakob Jantscher in die kroatische Hauptstadt.

„Wir haben Interesse an ihm, aber ich weiß es nicht, ob es zu einer Vertragsunterzeichnung kommt. Wir werden versuchen, dass er hierher kommt", hält sich der 59-Jährige ähnlich wie der Steirer zuletzt auch bedeckt.

Über das CL-Playoff sagt er: "Ich würde sagen, die Chancen stehen nun 55:45 für Salzburg."

Kranjcar bleibt guter Dinge

Der Trainer zeigt sich nicht unglücklich über das Resultat: "Nach dem Rückstand ist das ein gutes Ergebnis für uns. Auch für uns sind die Chancen groß. Wir haben Spieler, die auf Konter spielen können und wir werden alles versuchen, um in Salzburg ein Tor zu erzielen.“

Die Gäste haben ihn indes nicht überrascht. „Wir haben sie sehr gut analysiert und nicht nur die beiden Partien in der Meisterschaft gesehen, sondern auch die auf internationaler Ebene. Salzburg hat ein gutes Team und auch gute individuelle Spieler.“

Über das Rückspiel sagt Kranjcar: „Salzburg ist in der Defensive und in der Organisation sehr gut. Auch im Spiel nach vorne. Ich schätze, das Rückspiel wird ähnlich wie heute. Es wird eine enge Partie.“



Die besten Bilder vom CL-Playoff-Hinspiel Dinamo Zagreb gegen FC Salzburg.

Bild 1 von 20 | © GEPA
Bild 2 von 20 | © GEPA
Bild 3 von 20 | © GEPA
Bild 4 von 20 | © GEPA
Bild 5 von 20 | © GEPA
Bild 6 von 20 | © GEPA
Bild 7 von 20 | © GEPA
Bild 8 von 20 | © GEPA
Bild 9 von 20 | © GEPA
Bild 10 von 20 | © GEPA
Bild 11 von 20 | © GEPA
Bild 12 von 20 | © GEPA
Bild 13 von 20 | © GEPA
Bild 14 von 20 | © GEPA
Bild 15 von 20 | © GEPA
Bild 16 von 20 | © GEPA
Bild 17 von 20 | © GEPA
Bild 18 von 20 | © GEPA
Bild 19 von 20 | © GEPA
Bild 20 von 20 | © GEPA


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare