Offiziell: Rapid fixiert Rekordtransfer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rapids Verpflichtung des isländischen Nationalspielers Arnor Ingvi Traustason ist offiziell.

Der 23-Jährige wird nach der EURO von IFK Norrköping zu den Grün-Weißen wechseln. Vorbehaltlich der medizinischen Tests erhält der Isländer Vertrag bis 2020. Der Flügelspieler dürfte den Wienern über zwei Millionen Euro kosten, damit avanciert er zum neuen Rekordeinkauf der Hütteldorfer.

Schon am Sonntag bestätigte Sportdirektor Andreas Müller die mündliche Einigung, nun ist alles in trockenen Tüchern.

Zähe Verhandlungen 

Rapid war bereits im Jänner an Traustason dran. Aufgrund der anstehenden Europameisterschaft wollte der Isländer mit einem Vereinswechsel aber kein Risiko eingehen.

Trotzdem blieb er mit den Hütteldorfern in Kontakt und sprach sich öffentlich sogar für einen Wechsel nach Wien aus. "Rapid ist der Klub, zu dem ich wechseln möchte. Ich weiß, dass sie hohe Ambitionen haben. Sie bauen gerade ein neues Stadion. Alle, mit denen ich spreche, erzählen nur Gutes von dem Klub", meinte der Norrköping-Profi im LAOLA1-Interview.

Nach zähen Verhandlungen konnte mit den Norrköping-Verantwortlichen der Deal schließlich am letzten Wochenende fixiert werden.

Rapid sticht namhafte Konkurrenz aus

Neben Rapid waren einige andere Klubs am Rechtsfuß, der beim schwedischen Meister am linken Flügel zuhause ist, interessiert. Ajax und Alkmaar haben ihn genauso beobachtet wie englische Scouts (Swansea, Aston Villa, Reading oder Birmingham).

Trotzdem entschied er sich für einen Wechsel nach Wien: "Ich habe nicht gesagt, dass ich nicht nach England will. Der logische Schritt für mich wäre jetzt aber der Wechsel zu Rapid. Von dort kann ich immer noch den Sprung in die Premier League schaffen."

Ab Juli hat Traustason die Möglichkeit, sich in Österreich für Vereine von der Insel zu empfehlen.

Müller schwärmt

Andreas Müller meint zur Neuverpflichtung aus dem hohen Norden: "Traustason ist ein äußerst beweglicher und technisch starker Spieler, der in der Offensive sehr variabel eingesetzt werden kann. Ich denke, dass er unserem Spielstil sehr entgegenkommt. Er ist einerseits kombinationssicher und -freudig, hat aber auch sehr gute Abschlussqualitäten, er verfügt über einen sehr guten Schuss. Sehr überzeugt hat uns alle auch die Tatsache, dass er von Anfang an gesagt hat, dass er nur zu Rapid wechseln will. Er weiß also genau, was er will, ist sehr klar im Kopf und verfügt über eine Top-Mentalität", so Müller, der ergänzt:

"Arnór verfügt zudem mittlerweile über internationale Erfahrung und steht bei EURO-Teilnehmer Island nicht umsonst im Kader. Seit vergangenem Jahr weiß er auch, wie man einen Titel holt und da wir auch mit Rapid diese Ziele anstreben, passt er auch in dieser Hinsicht perfekt zu uns."

Absoluter Wunschspieler

Auch Cheftrainer Zoran Barisic freut sich über den Neuzugang, den ersten Isländer seit Gudmundur Torfason in den späten 1980er-Jahren:

"Mit Traustason kommt ein echter Wunschspieler zu uns, der seine großen Qualitäten in der Offensive hat. Er ist enorm laufstark, technisch versiert und hat sich gerade im letzten Jahr enorm weiterentwickelt. Als Meister und Teamspieler hat er auch viel Selbstvertrauen gesammelt. Sein Potenzial ist sehr groß und er wird uns sportlich weiterbringen."

"So wie ich mich bei Helgi Kolvidsson (u.a. ehemaliger Trainer von Ried, Wiener Neustadt und Austria Lustenau, Anm.) über ihn erkundigt habe, hat Traustason dies über Rapid bei seinem Landsmann gemacht. Es freut mich, dass wir jetzt auch für ausländische Teamspieler als Klub interessant wurden und wir nunmehr die Möglichkeiten haben, Spieler dieser Qualität zu verpflichten. Sein auch öffentliches Bekenntnis zu Rapid als Wunschklub ist ein Indiz, dass er sich bei uns von Anfang an wohlfühlen und die Leistung wird erbringen können, die wir auch von ihm erwarten", so der 45jährige Rapid-Coach.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare