Krammer mit frecher Ansage in Richtung Salzburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nicht nur die Rapid-Fans machten das Ausscheiden von RB Salzburg in der Champions League beim 0:0 im Schlager zum Thema.

Auch Präsident Michael Krammer preschte mit einer Ansage bei "Sky" vor: "Schade, dass Salzburg in der Champions League ausgeschieden ist. Aber wenn wir Meister werden, werden wir das richten."

Dabei stellte er klar: "Wenn man bei Rapid offiziell zu tun hat, darf man vor hoher Erwartungshaltung nie Angst haben. Wir gehen die Mission 33 heuer richtig an."



Große Worte trotz unzufriedenstellender Woche

Große Worte für den Klub-Boss, dessen Verein zuletzt nie über den zweiten Platz hinausgekommen war und sich deshalb nur mit der Europa League zufrieden geben musste.

Doch Krammer weiß bekanntlich, wie er die Fans auf seine Seite ziehen kann. Überhaupt agiert Rapid in dieser Saison ungewohnt offensiv, was die Zielsetzung anbelangt.

Trotz guter Leistungen ist der SK Rapid aktuell aber nur Dritter mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer Sturm Graz, punktegleich mit dem Meisterschafts-Favoriten RB Salzburg.

Außerdem haben die Hütteldorfer nicht gerade die beste Woche hinter sich. Zum 1:1-Remis beim WAC und der 0:2-Niederlage im Europa-League-Playoff-Rückspiel gegen AS Trencin gesellte sich am Sonntag auch noch ein 0:0 gegen die Mozartstädter.

Krammer ist trotzdem überzeugt: Meister und dann Champions League. Ohne Ersterem wird das zweite Ziel aber nur ein Traum bleiben.



LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare