Rapid macht Rückkehr von Schößwendter perfekt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die erste Verpflichtung des SK Rapid ist in trockenen Tüchern.

Wie der Rekordmeister bekanntgibt, holen die Hütteldorfer mit Admira-Kapitän Christoph Schößwendter einen alten Bekannten zurück.

Der bei den Südstädtern zum Leistungsträger aufgestiegene 27-jährige Innenverteidiger gehörte bereits von 2009 bis 2011 den Grün-Weißen, kam jedoch zu keinem einzigen Pflichtspieleinsatz.

"Mit dem Wechsel zu Rapid geht für mich wirklich ein Traum in Erfüllung", wird der gebürtige Salzburger zitiert.

Dreijahresvertrag bei Rapid trotz Auslands-Angeboten

Schößwendter kommt aufgrund seines auslaufenden Vertrags ablösefrei und unterschreibt im Westen Wiens einen Dreijahreskontrakt bis Sommer 2019.

Die Entscheidung für Rapid soll trotz einiger Angebote aus dem Ausland gefallen sein. Auch die Austria bemühte sich zuletzt um die Dienste des Defensivspielers.

Bei der Admira spielte Schößwendter seit Jänner 2013 und kam auf 101 Pflichtspieleinsätze und 12 Tore. Davor trug er eineinhalb Jahre das Trikot des SCR Altach.

Barisic: "Ich erwarte mir von ihm wirklich viel"

Trainer Zoran Barisic freut sich auf die Zusammenarbeit mit jenem Spieler, der damals für die Amateure 20 Einsätze bestritt.

"Seither hat sich Christoph Schößwendter enorm weiterentwickelt, er ist einer jener Spieler, die wir schon länger sehr genau beobachten. Ich erwarte mir von ihm wirklich viel, er wird eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft darstellen."

 

Endlich wird Rapids Allianz-Stadion eröffnet! So sieht es aus, so entstand es Schritt für Schritt. Die besten Bilder:

Bild 1 von 119 | © GEPA

Rapids neue Heimstätte spielt alle Stückeln. Insgesamt finden 28.600 Zuschauer bei nationalen Spielen Platz, international sind es 24.000.

Bild 2 von 119 | © GEPA

41 Logen für VIP-Gäste sowie zwei Eventlogen und 2.500 Business-Seats ermöglichen dem Verein neue wirtschaftliche Möglichkeiten.

Bild 3 von 119 | © GEPA

Die Fanszene des "Block West" wird künftig auf der Südtribüne Gas geben, die steiler nicht sein könnte und noch dazu einrangig errichtet wurde.

Bild 4 von 119 | © GEPA

Aus dem Hanappi-Stadion wurde das Allianz-Stadion. Hier findest du weitere Bilder des fertigen Stadions sowie dem Aufbau:

Bild 5 von 119 | © GEPA
Bild 6 von 119
Bild 7 von 119
Bild 8 von 119
Bild 9 von 119
Bild 10 von 119
Bild 11 von 119
Bild 12 von 119 | © GEPA
Bild 13 von 119 | © GEPA
Bild 14 von 119 | © GEPA
Bild 15 von 119 | © GEPA
Bild 16 von 119 | © GEPA
Bild 17 von 119 | © GEPA
Bild 18 von 119 | © GEPA
Bild 19 von 119 | © GEPA
Bild 20 von 119 | © GEPA
Bild 21 von 119 | © GEPA
Bild 22 von 119 | © GEPA
Bild 23 von 119 | © GEPA
Bild 24 von 119 | © GEPA
Bild 25 von 119 | © GEPA
Bild 26 von 119 | © GEPA
Bild 27 von 119 | © GEPA
Bild 28 von 119 | © GEPA
Bild 29 von 119 | © GEPA
Bild 30 von 119 | © GEPA
Bild 31 von 119 | © GEPA
Bild 32 von 119 | © GEPA
Bild 33 von 119 | © GEPA
Bild 34 von 119
Bild 35 von 119

Das Legenden-Duell zwischen Rapid und Vienna - nur für Mitglieder! Die besten Bilder:

Bild 36 von 119 | © GEPA
Bild 37 von 119 | © GEPA
Bild 38 von 119 | © GEPA
Bild 39 von 119 | © GEPA
Bild 40 von 119 | © GEPA
Bild 41 von 119 | © GEPA
Bild 42 von 119 | © GEPA
Bild 43 von 119 | © GEPA
Bild 44 von 119 | © GEPA
Bild 45 von 119 | © GEPA
Bild 46 von 119 | © GEPA
Bild 47 von 119 | © GEPA
Bild 48 von 119 | © GEPA
Bild 49 von 119 | © GEPA

So entstand Rapids neues Allianz Stadion - die Bilder der Bauphase:

Bild 50 von 119 | © GEPA
Bild 51 von 119 | © GEPA
Bild 52 von 119 | © GEPA
Bild 53 von 119 | © GEPA
Bild 54 von 119 | © GEPA
Bild 55 von 119 | © GEPA
Bild 56 von 119 | © GEPA
Bild 57 von 119 | © GEPA
Bild 58 von 119 | © GEPA
Bild 59 von 119 | © GEPA
Bild 60 von 119 | © GEPA
Bild 61 von 119 | © Sony
Bild 62 von 119 | © Sony
Bild 63 von 119 | © GEPA
Bild 64 von 119 | © Sony
Bild 65 von 119 | © Sony
Bild 66 von 119 | © Sony
Bild 67 von 119 | © Sony
Bild 68 von 119 | © Sony
Bild 69 von 119 | © Sony
Bild 70 von 119 | © Sony
Bild 71 von 119 | © Sony
Bild 72 von 119 | © GEPA
Bild 73 von 119 | © GEPA
Bild 74 von 119 | © GEPA
Bild 75 von 119 | © GEPA
Bild 76 von 119 | © GEPA
Bild 77 von 119 | © GEPA
Bild 78 von 119 | © GEPA
Bild 79 von 119 | © GEPA
Bild 80 von 119 | © GEPA
Bild 81 von 119 | © GEPA
Bild 82 von 119 | © GEPA
Bild 83 von 119 | © GEPA
Bild 84 von 119 | © GEPA
Bild 85 von 119 | © GEPA
Bild 86 von 119 | © GEPA
Bild 87 von 119 | © GEPA
Bild 88 von 119 | © GEPA
Bild 89 von 119
Bild 90 von 119
Bild 91 von 119
Bild 92 von 119
Bild 93 von 119
Bild 94 von 119
Bild 95 von 119
Bild 96 von 119
Bild 97 von 119
Bild 98 von 119
Bild 99 von 119
Bild 100 von 119
Bild 101 von 119
Bild 102 von 119
Bild 103 von 119
Bild 104 von 119
Bild 105 von 119
Bild 106 von 119
Bild 107 von 119
Bild 108 von 119
Bild 109 von 119
Bild 110 von 119
Bild 111 von 119
Bild 112 von 119
Bild 113 von 119
Bild 114 von 119
Bild 115 von 119
Bild 116 von 119
Bild 117 von 119
Bild 118 von 119
Bild 119 von 119

Der Österreicher, der einen langfristigen Vertrag gehält, passt in Rapids Beuteschema der letzten Jahre. Barisic hebt vor allem die Kopfballstärke und Torgefährlichkeit des Abwehrspielers hervor.

Sportdirektor Andreas Müller ist zufrieden, dass die Verpflichtung trotz anderer Interessenten über die Bühne gegangen ist.

"Schösswendter ist im besten Fußballer-Alter und wird für uns nicht nur sportlich, sondern auch aufgrund seines Charakters eine wichtige Rolle spielen. Mit seiner Erfahrung als Kapitän soll er auch bei Rapid von Anfang an seine Führungsqualitäten unter Beweis stellen."

Schößwendter erfüllt sich seinen Traum

Der Spieler selbst zweifelt trotz seines durchwachsenen ersten Engagements nicht an seiner Entscheidung, im Gegenteil.

"Für mich geht mit dem Wechsel zu Rapid ein Traum in Erfüllung. Ich war zwar vor knapp sieben Jahren bereits einmal Grün-Weißer, nur damals unter völlig anderen Umständen. Ich kenne nunmehr den Verein bestens und auch einen Großteil meiner künftigen Mitspieler. Ich weiß, dass ich mich bei Rapid von Anfang an sehr wohlfühlen werde. Mit den unglaublichen Fans im Rücken und dem Stadionneubau ist der Verein auf einem tollen Weg. Da möchte ich unbedingt mit dabei sein und daher war für mich sehr schnell klar, wohin meine Reise nach dem Ablauf meines Vertrages bei der Admira gehen wird. Ich bin froh und glücklich, wieder Teil dieses unglaublichen Vereines sein zu dürfen", lautet die erste Stellugnnahme des zweifachen ÖFB-U20-Teamspielers.


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

FC Admira Wacker Mödling

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Admira Wacker Mödling!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare